Nach oben

Edvard Munch

Maler, Grafiker, Radierer, Lithograf und Holzschneider

Geboren
1863 in Løten
Gestorben
1944 in Ekely (Oslo)

Biografie

Edvard Munch wird 1863 in Løten in Norwegen geboren. Nach einem abgebrochenen Ingenieurstudium beginnt er 1880 mit ersten malerischen Versuchen und besucht bald darauf unterschiedliche private Kunstschulen. Seine erste Reise nach Paris unternimmt Munch 1885, weitere folgen. Dort beschäftigt er sich mit dem Impressionismus, aber vor allem mit den Werken von Paul Gauguin und Vincent van Gogh. Munch nimmt 1886 am Herbstsalon in Oslo teil und hat drei Jahre später im Haus der Studentenunion seine erste Einzelausstellung. 1892 hat er eine Ausstellung im Verein Berliner Künstler, die einen Skandal auslöst und nach einer Woche geschlossen wird. Munch wendet sich vermehrt der Darstellung seelischer Zustände zu. Für den Expressionismus wird er dadurch zu einem wichtigen Impulsgeber. 1908 erleidet Munch einen Nervenzusammenbruch. 1944 stirbt er auf Ekely bei Oslo.

2 Werke von Edvard Munch

Personen, die mit Edvard Munch in Verbindung stehen

Gruppen und Institutionen, zu denen Edvard Munch gehört

Werke, die mit Edvard Munch in Verbindung stehen