De schreeuw, Rob Scholte
Rob Scholte
De schreeuw
EN
Nach oben

Rob Scholte

De schreeuw, 1985


Maße
180,0 x 150,0 cm
Material und Technik
Acryl auf Nessel
Inventarnummer
2502
Erwerbung
Erworben 2018, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Ausgestellt, Untergeschoss, Gegenwartskunst

Texte

Über das Werk

De schreeuw (Der Schrei) zitiert eines der bekanntesten Bildmotive des Symbolismus. Scholte entlehnt das titelgebende Motiv aus einem der vier Versionen der zwischen 1893 und 1910 entstandenen Gemälde des norwegischen Malers Edvard Munch und lässt es in seinem Gemälde neu entstehen. Die düstere und unheimliche Darstellung eines aufziehbaren Blechclowns, der einer aus einem Kinderbuch herausgefallenen Illustration gleicht, dient als Schöpfer des im Gemälde gemalten Meisterwerks.

Audio

  • 01:46
    Basisinformationen

Werkdaten

Basisdaten

Titel
De schreeuw (Originaltitel)
Titelübersetzung
Der Schrei
Künstler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Acryl auf Nessel
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Bildrechte
© Rob Scholte
Erwerbung
Erworben 2018, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen
Mediale Bildelemente
  • Edvard Munch: Der Schrei, 91 x 73,5 cm, Öl, Tempera und Pastell auf Pappe, 1893, Norwegische Nationalgalerie Oslo

Iconclass

Primär
  • 41E Stillleben mit verschiedenartigen Gegenständen
  • 31B62351 schreien, rufen
  • 43C78 (Spiele mit) Spielzeug
  • 43A373 Clown
  • 31A235 sitzende Figur
Sekundär

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

15.02.2021