Kreuzbereitung mit rastendem Christus, Kreuzanheftung und Kreuzaufrichtung, Straßburger Meister um 1510/20
Straßburger Meister um 1510/20
Kreuzbereitung mit rastendem Christus, Kreuzanheftung und Kreuzaufrichtung
Nach oben

Straßburger Meister um 1510/20

Kreuzbereitung mit rastendem Christus, Kreuzanheftung und Kreuzaufrichtung, ca. 1510 – 1520


Maße
± 0,5 101,9 x ± 1,3 159,3 x ± 0,1 0,8 cm
Äußere Beschreibung
Mischtechnik auf Tannenholz
Inventarnummer
HM 43
Erwerbung
Seit 1922 Dauerleihgabe des Historischen Museums Frankfurt am Main
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die ungewöhnliche Kombination dreier Passionsmotive in einem Bild lädt den Betrachter ein, die Leiden Christi wandernden Blickes zu reflektieren und über das heilsbringende Geschehen zu meditieren. Bemerkenswert ist die stilistische Zweiteilung des Gemäldes: Vorder- und Mittelgrund entsprechen Darstellungen aus der Mitte des 15. Jahrhunderts in der Art der Karlsruher Passion. Demgegenüber entspricht der Hintergrund der oberrheinischen Malerei um 1510/20. Vermutlich sollte die Tafel bereits vorhandene, ältere Werke ergänzen beziehungsweise diese imitieren.

Audio

  • 01:04
    Basisinformationen
  • 02:11
    Fokus Kulturgeschichte

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Mischtechnik auf Tannenholz
Technik
Material
Beschriftung zum Zeitpunkt der Herstellung
In der linken oberen Ecke Wappen der Straßburger Familie Müg: Wappenschild (golden-blau geteilter Schild, oben ein roter schreitender Löwe; unten zwei goldene Sterne balkenweis)
In der rechten oberen Ecke Wappen der Straßburger Familie Hohenburg: Wappenschild (schwarzer zinnenbewehrter Turm mit geöffneten Torflügel auf silbernem Grund)
Unten links: bisher nicht zugeordnetes Wappenschild (rot-gold gespaltener Schild, heraldisch links blaues "F")
Unten rechts: entspricht nicht genau dem Wappen der Familie Rosheim; Identifikation bleibt unsicher; Wappenschild (auf rotem Grund ein goldener Sparren belegt mit drei roten Rosen mit goldenen Butzen)

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Dauerleihgabe des Historischen Museums Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Seit 1922 Dauerleihgabe des Historischen Museums Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen
Assoziierte Personen und Institutionen
Literarische Quelle
Bibel, Neues Testament, Matthäus 27,33-37
Bibel, Neues Testament, Markus 15,22-26
Bibel, Neues Testament, Lukas 23,27-38
Bibel, Neues Testament, Johannes 19,16-25
Bibel, Neues Testament, Matthäus 27,55-56
Bibel, Neues Testament, Markus 15,40-41

IconClass

Primär
  • 73D651 die Kreuzigung Christi; ergänzt durch Szenen, die der Kreuzigung vorangehen
  • 73D52 Christus wartet in Todesangst auf die Kreuzigung; er sitzt auf dem Kreuz, in der Nähe des Kreuzes oder auf einem Stein; Christus im Elend, Christus in der Rast
  • 73D551 die Kreuzaufrichtung: Christus ist bereits angenagelt
  • 73D581 Pilatus schreibt die Aufschrift für das Kreuz Christi
  • 73D58 die Aufschrift: I(esus) N(azarenus) R(ex) I(udaeorum)
Sekundär
  • 73D622 die Soldaten würfeln um die (saumlose) Kleidung Christi

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen

Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

23.11.2017