Nach oben

Roelant Savery

Maler, Zeichner, Radierer, Grafiker, Blumenmaler, Landschaftsmaler, Tiermaler und Stilllebenmaler

Geboren
1578 in Kortrijk
Gestorben
1639 in Utrecht

Biografie

1578 wurde Roelant Savery als Sohn von Maerten Savery und Catelijne van der Beecke in Kortrijk geboren. Als die Stadt 1580 von den spanischen Truppen eingenommen wurde, flohen die Eltern, die zu den Mennoniten zählten, über Brügge nach Haarlem. Roelant folgte seinen älteren Brüdern Hans und Jacob in die künstlerische Laufbahn. Von Jacob erhielt er dem Zeugnis von Karel van Mander zufolge seine Ausbildung und lebte 1602 bei ihm in Amsterdam. Nach dessen Tod im folgenden Jahr ging Roelant nach Prag, wo er ab 1604 dokumentiert ist und Hofmaler der Kaiser Rudolf II. und Matthias wurde. Von einer im Auftrag des Kaisers erfolgten Tirolreise in den Jahren von 1606 bis 1608 brachte Roelant zahlreiche Studien mit, die er oft mit dem Zusatz „naer het leven" bezeichnete. 1613 hielt er sich mit Erlaubnis des Hofes in Amsterdam auf, um familiäre Angelegenheiten zu regeln. Zwei Jahre später war er vermutlich wieder in Prag, ist aber 1616 erneut in Amsterdam dokumentiert. 1618 ging er, nach einem kurzen Aufenthalt in Haarlem, nach Utrecht, wo er am 11. September eine Schenkung verfügte. Im folgenden Jahr wurde er dort in die St. Lukasgilde aufgenommen. 1621 bezog Roelant Savery in Utrecht ein Haus mit einem großen Garten, dessen kostbare Pflanzen ihm und seinen Freunden, darunter Balthasar van der Ast und die Söhne von Ambrosius Bosschaert, als Vorlage für ihre Blumenstilleben dienten. Mit seinen hochverfeinerten Tierbildern erzielte Savery beachtliche Preise auf dem damaligen Kunstmarkt und fand auch aristokratische Gönner, darunter die Statthalter der Niederlande und König Karl I. von England. In seinem Testament vom 17. Dezember 1634 setzte er seinen Neffen Hans als Haupterben ein. Wenig später geriet er in finanzielle Schwierigkeiten, und im September 1638 wurde sein Bankrott erklärt. Im Februar 1639 starb Roelant Savery in Utrecht und wurde in der Buurkerk begraben.

Roelant Savery malte vorwiegend Tierstücke und Blumenstilleben, aber auch Landschaften und Genreszenen mit zumeist bäuerlicher Thematik. In seinen Werken wird der Einfluss der flämischen Malerei, insbesondere von Jan Brueghel und Pieter Stevens, deutlich. Seine frühesten datierten Gemälde stammen aus dem Jahr 1600. In den Utrechter Jahren betrieb er seine Werkstatt gemeinsam mit seinem Neffen Hans Savery, der wohl als sein Assistent fungierte. Der spätere Landschaftsmaler Allaert van Everdingen war sein Schüler.

6 Werke von Roelant Savery

Personen, die mit Roelant Savery in Verbindung stehen