Nach oben

Blinky Palermo

Maler, Zeichner, Grafiker und Objektkünstler

Geboren
1943 in Leipzig
Gestorben
1977 in Kurumba

Biografie

Blinky Palermo wird 1943 als Peter Schwarze in Leipzig geboren. Seine künstlerische Ausbildung beginnt er 1961 an der Werkkunstschule in Münster. 1962 wechselt er an die Düsseldorfer Kunstakademie und studiert zunächst bei Bruno Goller, dann bei Joseph Beuys. In Düsseldorf freundet er sich mit Gerhard Richter, Imi Knoebel und Sigmar Polke an. 1964 wählt er das Pseudonym Blinky Palermo. Zusammen mit Richter reist er 1970 das erste Mal nach New York, wo eine Auseinandersetzung mit der Minimal Art und dem abstrakten Expressionismus stattfindet. 1972 ist Palermo auf der documenta 5 in Kassel vertreten und zieht im Folgejahr nach New York. 1975 nimmt er an der 13. Biennale von São Paulo teil. 1976 kehrt er nach Düsseldorf zurück. Mit nur 34 Jahren verstirbt Palermo 1977 während einer Reise auf der Malediven-Insel Kurumba. Trotz der kurzen Schaffensperiode hinterlässt er ein vielfältiges, experimentelles Œuvre aus Malerei, Environment- und Objektkunst.

5 Werke von Blinky Palermo

Personen, die mit Blinky Palermo in Verbindung stehen

Werke, die mit Blinky Palermo in Verbindung stehen