Nach oben

Anselm Kiefer

Maler, Landschaftsmaler, Grafiker, Fotograf, Zeichner, Bildhauer und Bühnenbildner

Geboren
1945 in Donaueschingen

Biografie

Anselm Kiefer wird 1945 in Donaueschingen geboren. Er verarbeitet in seinen meist großformatigen Werken mythologische Themen und Ereignisse deutscher Geschichte, vornehmlich der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Seine Arbeiten zeigen oftmals einen reliefartigen Charakter und erweitern seine Malerei ins Dreidimensionale durch integrierte Objekte, wie beispielsweise Schiffe aus Blei oder getrocknete Sonnenblumen. Kiefer selbst bezeichnet sich als „schlechten Maler“. 1965 beginnt Kiefer zunächst ein Studium der Rechtswissenschaften, studiert aber parallel dazu ab 1966 Malerei in Freiburg und wechselt 1969 an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. 1970 bis 1972 studiert er dann an der Kunstakademie Düsseldorf bei Joseph Beuys. Kiefer bekommt zahlreiche Ehrungen und Preise. Im Jahr 1990 erhält er den Goslarer Kaiserring und wird 1996 Ehrenmitglied der Royal Academy of Arts. 2005 wird ihm der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Seine Werke sind in zahlreichen Museen weltweit ausgestellt. Heute lebt und arbeitet Kiefer nahe Paris.

5 Werke von Anselm Kiefer

Werke, die Anselm Kiefer zeigen

Personen, die mit Anselm Kiefer in Verbindung stehen