Self-Portrait, Max Beckmann
Max Beckmann
Self-Portrait
DE
Back to top

Max Beckmann

Self-Portrait, 1918 – 1919

Title page of the series 'Hell'


Blatt
842 x 611 mm
Darstellung
634 x 418 mm
Physical Description
Chalk lithograph (transfer) on simili Japan paper Second state (of III)
Inventory Number
SG 3065
Object Number
SG 3065 D
Acquisition
Erworben 1949 aus der Sammlung Ugi und Fridel Battenberg
Status
Can be presented in the study room of the Graphische Sammlung (special opening hours)

Video

  • Städels Beckmann / Beckmanns Städel. Die Jahre in Frankfurt
    Max Beckmann (1884–1950) ist wie kaum ein anderer Künstler mit dem Städel Museum und Frankfurt verbunden. Er verbrachte die längste und wichtigste Zeit seines Lebens in Frankfurt, schuf hier einen Großteil seiner zentralen Werke und entwickelte den für ihn charakteristischen Stil. Das Städel Museum befasst sich seit fast einem Jahrhundert intensiv mit dem Sammeln und der Erforschung seines Œuvres. In dem Film zur Ausstellung „Städels Beckmann / Beckmanns Städel. Die Jahre in Frankfurt“ gehen die Kuratoren der Frage nach wie sich die Sammlung Beckmanns am Städel entwickelte und wie er in Frankfurt zu seinem charakteristischen Stil fand. Mehr Infos zur Ausstellung "Städels Beckmann / Beckmanns Städel. Die Jahre in Frankfurt": https://www.staedelmuseum.de/de/ausstellungen/staedels-beckmann-beckmanns-staedel

Work Data

Basic Information

Title
Self-Portrait
Title page of the series 'Hell'
Artist
Printer
Publisher
Part Number / Total
1 / 11
Edition
Probedruck vor der Auflage von 75 Ex.
Period Produced
Object Type
Physical Description
Chalk lithograph (transfer) on simili Japan paper Second state (of III)
Material
Technique
Geographic Reference
Label at the Time of Manufacture
Bezeichnet im Stein oberhalb des Porträts: Die Hölle (Großes Spektakel / in 10 Bildern / von / Beckmann); unterhalb des Porträts: Wir bitten das geehrte Publikum näher zu treten. Es hat die /angenehme Aussicht[,] sich vielleicht 10 Minuten nicht zu langweilen. / Wer nicht zufrieden bekommt sein Geld zurück / Der Verlag J. B. Neumann Berlin
Gewidmet unterhalb der Darstellung rechts (mit Bleistift): Der Bummi von Beckmann / 2. Juni 1919; bezeichnet unten links: Probedruck
Captions Added Later
Verso Stempel der Städtischen Galerie, Frankfurt am Main (Lugt 2371c), mit zugehöriger Inventarnummer
Watermark
  • Nicht vorhanden
Work Catalogues
  • Hofmaier 139 II
  • Gallwitz 113
  • Glaser 121
  • Beckmann-Liste 124

Property and Acquisition

Institution
Administration
Collection
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Picture Copyright
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Acquisition
Erworben 1949 aus der Sammlung Ugi und Fridel Battenberg

Work Content

Motifs and References

Iconclass

Primary
  • 48C513 portrait, self-portrait of painter
  • 61B2(BECKMANN, Max)11(+511) historical person (BECKMANN, Max) - historical person (BECKMANN, Max) portrayed alone (+ full face portrait)
Secondary

More to discover

Contact

Do you have any suggestions, questions or information about this work?

Last update

13.01.2022