Selbstbildnis, Max Beckmann
Max Beckmann
Selbstbildnis
EN
Nach oben

Max Beckmann

Selbstbildnis, 1918 – 1919

Titelblatt zu der Folge "Die Hölle"


Blatt
842 x 611 mm
Darstellung
634 x 418 mm
Material und Technik
Kreidelithografie (Umdruck) auf Simile-Japanpapier
Inventarnummer
SG 3065
Objektnummer
SG 3065 D
Erwerbung
Erworben 1949 aus der Sammlung Ugi und Fridel Battenberg
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Video

  • Städels Beckmann / Beckmanns Städel. Die Jahre in Frankfurt
    Max Beckmann (1884–1950) ist wie kaum ein anderer Künstler mit dem Städel Museum und Frankfurt verbunden. Er verbrachte die längste und wichtigste Zeit seines Lebens in Frankfurt, schuf hier einen Großteil seiner zentralen Werke und entwickelte den für ihn charakteristischen Stil. Das Städel Museum befasst sich seit fast einem Jahrhundert intensiv mit dem Sammeln und der Erforschung seines Œuvres. In dem Film zur Ausstellung „Städels Beckmann / Beckmanns Städel. Die Jahre in Frankfurt“ gehen die Kuratoren der Frage nach wie sich die Sammlung Beckmanns am Städel entwickelte und wie er in Frankfurt zu seinem charakteristischen Stil fand. Mehr Infos zur Ausstellung "Städels Beckmann / Beckmanns Städel. Die Jahre in Frankfurt": https://www.staedelmuseum.de/de/ausstellungen/staedels-beckmann-beckmanns-staedel

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Selbstbildnis
Titelblatt zu der Folge "Die Hölle"
Künstler
Drucker
Herausgeber
Teilnummer / insgesamt
1 / 11
Auflage
Probedruck vor der Auflage von 75 Ex.
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Kreidelithografie (Umdruck) auf Simile-Japanpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet im Stein oberhalb des Porträts: Die Hölle (Großes Spektakel / in 10 Bildern / von / Beckmann); unterhalb des Porträts: Wir bitten das geehrte Publikum näher zu treten. Es hat die /angenehme Aussicht[,] sich vielleicht 10 Minuten nicht zu langweilen. / Wer nicht zufrieden bekommt sein Geld zurück / Der Verlag J. B. Neumann Berlin
Gewidmet unterhalb der Darstellung rechts (mit Bleistift): Der Bummi von Beckmann / 2. Juni 1919; bezeichnet unten links: Probedruck
Nachträgliche Beschriftung
Verso Stempel der Städtischen Galerie, Frankfurt am Main (Lugt 2371c), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden
Werkverzeichnis
  • Hofmaier 139 II
  • Gallwitz 113
  • Glaser 121
  • Beckmann-Liste 124

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 1949 aus der Sammlung Ugi und Fridel Battenberg

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen

Iconclass

Primär
  • 48C513 Porträt, Selbstporträt eines Malers
  • 61B2(BECKMANN, Max)11(+511) Max Beckmann - Porträt einer historischen Person (allein) (+ Vorderansicht des Gesichts (Porträt))
Sekundär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

13.01.2022