Kreuzigung Christi, Sebald Beham
Sebald Beham
Kreuzigung Christi
Nach oben

Sebald Beham

Kreuzigung Christi


Blatt
Durchmesser: 227 mm
Material und Technik
Feder in Dunkelgrau auf Büttenpapier
Inventarnummer
654
Objektnummer
654 Z
Erwerbung
Erworben 1847 in Paris für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Kreuzigung Christi
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Dunkelgrau auf Büttenpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet auf Mariens und Magdalenas Gewändern mit den originalen Farbkürzeln (mit der Feder in Grau)
Nachträgliche Beschriftung
Bezeichnet unten (von fremder Hand, mit der Feder in in Graubraun): Albert Dürer; Verso bezeichnet auf der Montierung (mit Bleistift): Hans Schäuflei; Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1847 in Paris für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament, Lukas 23,32-49

Iconclass

Primär
  • 73D643 der gekreuzigte Christus mit Maria, Johannes Evangelista und Maria Magdalena
  • 73D3141 Petrus zieht sein Schwert und schlägt Malchus das Ohr ab
Sekundär
  • 73D651 die Kreuzigung Christi; ergänzt durch Szenen, die der Kreuzigung vorangehen
  • 25HH11 Berge, Gebirge - HH - ideale Landschaften

Forschung und Diskussion

Forschung

Historische Zuschreibung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

09.10.2018