Kalvarienberg, Rembrandt Harmensz. van Rijn;  Schule
Rembrandt Harmensz. van Rijn
Kalvarienberg
EN
Nach oben

Rembrandt Harmensz. van Rijn Schule

Kalvarienberg, ca. 1648 – 1652


Blatt
164 x 237 mm
Material und Technik
Feder in Braun, hellbraun laviert, Korrekturen in Weiß, oben mit halbrundem Abschluß, auf geripptem Büttenpapier
Inventarnummer
861
Objektnummer
861 Z
Erwerbung
Erworben 1846 in Kiel
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Kalvarienberg
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Braun, hellbraun laviert, Korrekturen in Weiß, oben mit halbrundem Abschluß, auf geripptem Büttenpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Verso bezeichnet mittig (mit der Feder in Braun): Rembrandt
Verso unten rechts Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Wappen mit Krone und Lilie und angehängtem W
Werkverzeichnis
  • Benesch III.158.586

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben 1846 in Kiel

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament, Johannes 19,30

Iconclass

Primär
  • 73D61 umfassende Darstellungen des Geschehens auf Golgatha während der Kreuzigung Christi; kein Ereignis wird besonders hervorgehoben
  • 73D72 die Trauer um den toten Christus
  • 73D72121 der Leichnam Christi wird von Maria (im Beisein anderer Personen) gestützt

Forschung und Diskussion

Forschung

Historische Zuschreibung

Bezug zu anderen Werken

  • Bildelemente
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

19.02.2024