Die Kinder Israels werden in der Wüste gespeist und getränkt, Julius Schnorr von Carolsfeld
Julius Schnorr von Carolsfeld
Die Kinder Israels werden in der Wüste gespeist und getränkt
EN
Nach oben
Verwandte Werke

Externe verwandte Werke

Ausführung

Julius Schnorr von Carolsfeld: Die Kinder Israels werden in der Wüste gespeist und getränkt, abgedruckt in: Bibel in Bildern, hg. von Georg Wigand, Leipzig 1860, Blatt Nr. 52

Julius Schnorr von Carolsfeld

Die Kinder Israels werden in der Wüste gespeist und getränkt, 9. Dezember 1827


Blatt
217 x 260 mm
Material und Technik
Feder in Schwarzbraun über Bleistift (Spuren) auf Papier
Inventarnummer
12998
Objektnummer
12998 Z
Erwerbung
Erworben 1900 aus dem Schlemmer'schen Vermächtnis
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die Kinder Israels werden in der Wüste gespeist und getränkt
Zeichner
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Feder in Schwarzbraun über Bleistift (Spuren) auf Papier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Monogrammiert und datiert unten mittig (mit der Feder in Schwarzbraun): d 9. Dec. / 1827. / JSC [ligiert]; bezeichnet oben links: MD. C. XVII. 6.
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 1900 aus dem Schlemmer'schen Vermächtnis

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Altes Testament, Exodus 16,4-17,6

Iconclass

Primär
  • 71E1241 das Wunder der Verwandlung des Wassers von Mara zu Süßwasser
  • 25D421 Quelle (Flüssigkeiten, die aus der Erde gewonnen werden)
  • 71E12541 das Manna wird in Körben und Töpfen gesammelt

Bezug zu anderen Werken

  • Bildelemente
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

11.08.2020