Die Becher-Klasse

1976 beginnen die Fotografen Bernd und Hilla Becher an der Kunstakademie Düsseldorf zu unterrichten. Sie bringen eine Generation an bedeutenden Künstlern hervor: Die Becher-Klasse. Die Schüler grenzen sich mit ihren Werken von den Lehrern ab, eignen sich jedoch auch vieles an. Von diesem fruchtbaren Spannungsverhältnis erzählt die aktuelle Ausstellung „Fotografien werden Bilder“ im Städel Museum.

6 Werke
Erstellt von
Städel Museum
24.4.2017