Zwei trinkende und rauchende Dirnen, Cornelis Pietersz Bega
Cornelis Pietersz Bega
Zwei trinkende und rauchende Dirnen
Nach oben

Cornelis Pietersz Bega 1631/1632 – 1664

Zwei trinkende und rauchende Dirnen, 1663


Maße
36,0 x 28,9 cm
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
641
Erwerbung
Erworben 1817 als Vermächtnis von Johann Georg Grambs
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Schnaps und Rauch bestimmen die Szene. Mit glasigen Augen schaut eine Frau ihre Gefährtin an. Die losen Dekolletés der beiden, vor allem aber das Bett im Hintergrund führen unzweideutig vor Augen: Es handelt sich um Prostituierte. Seit Frans Hals waren in Haarlem Darstellungen des armen, lasterhaften Milieus populär. Fast edel gestaltete Cornelis Bega die Textilien mit zarten Farben und Faltenwürfen. So verband er das derbe Bauerngenre mit der Ästhetik der „Leidener Feinmaler“ um Gerard Dou, die Kunstliebhaber in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts sehr schätzten.

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Technik
Material
Beschriftung zum Zeitpunkt der Herstellung
Signiert und datiert unten rechts: C Bega Ao 1663

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 1817 als Vermächtnis von Johann Georg Grambs

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

IconClass

Primär
  • 33C52 Hure, Prostituierte
  • 41C12 trinken
  • 41C741 Tabakpfeife
  • 33A35 Unterhaltung, Konversation, Dialog; Konversationsstück
Sekundär
  • 41A23 Schlafzimmer
  • 51DD1 Unordnung, Verwirrung, Desorganisation, Chaos

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

20.07.2017