Weibliches Idealbildnis (Bildnis der Simonetta Vespucci als Nymphe), Sandro Botticelli
Sandro Botticelli
Weibliches Idealbildnis (Bildnis der Simonetta Vespucci als Nymphe)
Nach oben

Sandro Botticelli ca. 1445 – 1510

Weibliches Idealbildnis (Bildnis der Simonetta Vespucci als Nymphe), ca. 1480


Maße
81,8 x 54,0 x ca. ± 0,2 1,0 cm
Äußere Beschreibung
Mischtechnik auf Pappelholz
Inventarnummer
936
Erwerbung
Erworben 1849
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die fantastische Ausstaffierung dieses überlebensgroßen Brustbildes einer jungen Dame macht deutlich, dass es sich hier nicht um ein Bildnis im engeren Sinne des Wortes handelt, sondern um ein Idealbildnis in der mythologischen Verkleidung einer Nymphe. Die im Profil Dargestellte trägt die Züge Simonetta Vespuccis, der früh verstorbenen Geliebten von Giuliano de’ Medici. In den engsten Umkreis der Medici verweist auch der Anhänger ihres Halsschmucks: Er ist einer berühmten antiken Gemme nachgebildet, die sich in der Medici-Sammlung befand.

Audio

  • 00:58
    Basisinformationen
  • 02:18
    Fokus Kunstgeschichte
  • 01:54
    Kunst für Kinder
  • 01:59
    Highlights im Städel

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Mischtechnik auf Pappelholz
Technik
Material

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1849

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen
Assoziierte Personen und Institutionen

IconClass

Primär
Sekundär
  • 31AA533 Frisurenmode, Haarmode - AA - (für) Frauen
  • 41D2661 Halskette

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

21.09.2017