Suck and pull your pants down (for peace), Tobias Rehberger
Tobias Rehberger
Suck and pull your pants down (for peace)
Nach oben

Tobias Rehberger

Suck and pull your pants down (for peace), 2012


Maße
250,0 x 70,0 x 70,0 cm
Material und Technik
Aluminium, Farbe, Tropfmechanismus und Wasser
Inventarnummer
St.P648
Erwerbung
Erworben 2012 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Malerei tritt in den Raum: Die Arbeit von Tobias Rehberger steht an der Schnittstelle zwischen Malerei und Plastik. Der organisch gestaltete Körper aus Aluminium besitzt vier klar definierte Seiten, die der Künstler einerseits grau, dann wieder in kräftigen Farben bemalt. Rehberger löst ästhetische Codes unserer Alltagswelt auf und überführt sie in einen künstlerischen Kontext. Die Arbeit erinnert an Vorlagen aus Design und Werbung, greift aber auch den Eindruck eines Comics auf. Darauf verweist ebenfalls eine Sprechblase auf der linken Seite der Skulptur. An der Stelle, wo im Comic für gewöhnlich der Sprecher zu sehen ist, fließt bei Rehbergers Arbeit tröpfchenweise Wasser aus und hinterlässt eine Pfütze auf dem Museumsboden. Das assoziiert einerseits etwas Menschliches – kann im musealen Kontext aber gleichwohl als Provokation wahrgenommen werden.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Suck and pull your pants down (for peace) (Originaltitel)
Titelübersetzung
Lutsch und lass deine Hose runter (für den Frieden)
Bildhauer
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Aluminium, Farbe, Tropfmechanismus und Wasser
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Bildrechte
© Tobias Rehberger
Erwerbung
Erworben 2012 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 0 abstrakte, ungegenständliche Kunst
Sekundär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

05.11.2018