Studie zur "Disputa", Raffael
Raffael
Studie zur "Disputa"
Nach oben

Raffael

Studie zur "Disputa", ca. 1508 – 1509


Blatt
282 x 416 mm
Material und Technik
Feder in Braun (Tinte) über schwarzem Stift und Bleigriffel, an den Konturen durchstochen, allseitige Einfassungslinie mit der Feder in Schwarz, auf (von Kohlestaub) verschmutztem Büttenpapier, Stegabstände (vertikal) |38|35|33|31|38|38|38|39|38|38|
Inventarnummer
379
Objektnummer
379 Z
Erwerbung
Erworben 1850 aus der Sammlung König Wilhelms II. der Niederlande für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

Im Jahr 1508 gelang es dem 25-jährigen Raffael einen bedeutenden Auftrag des Papstes Julius II. zu erhalten: Er sollte einen Repräsentationssaal im Vatikan ausgestalten. Das Fresko der „Disputa" zeigt eine Versammlung von Heiligen, Priestern, Gelehrten und Dichtern. Diese Zeichnung ist ein Ausschnitt der Gesamtkomposition. Um die Figuren so lebendig und wirklichkeitsgetreu wie möglich wiederzugeben, erstellte Raffael von jeder einzelnen eine Aktstudie nach einem lebenden Modell. In dieser Zeichnung fügte er diese Einzelstudien wieder zu einer Gruppe zusammen, um das räumliche Verhältnis der Figuren zueinander festzulegen.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Studie zur "Disputa"
Zeichner
Auftraggeber
Entstehungsort
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Braun (Tinte) über schwarzem Stift und Bleigriffel, an den Konturen durchstochen, allseitige Einfassungslinie mit der Feder in Schwarz, auf (von Kohlestaub) verschmutztem Büttenpapier, Stegabstände (vertikal) |38|35|33|31|38|38|38|39|38|38|
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Unten rechts Stempel der Sammlung Pierre-Jean Mariette, Paris (Lugt 2097 oder Lugt 1852); bezeichnet daneben, auf einem Papierstück (mit der Feder in Braun): [5 ?] B. c; unten links Trockenstempel der Sammlung Thomas Lawrence, London (Lugt 2445); verso Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Nicht identifizierbar
Werkverzeichnis
  • Joannides 1983.184.205
  • Knab/Mitsch/Oberhuber 1983.290

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1850 aus der Sammlung König Wilhelms II. der Niederlande für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär
  • 11Q732421 disputà
  • 31A14 menschliche Figur mit idealen Proportionen; z.B. akademischer Akt
  • 31A231(+2) stehende Figur (+Rückansicht)
  • 31A235 sitzende Figur
  • 31A233 kniende Figur
  • 49MM32 Buch (geschlossen) - MM - geöffnetes Buch

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

18.04.2018