Sammlung von Umrissen und Durchzeichnungen, Band 8, Johann Anton Ramboux
Johann Anton Ramboux
Sammlung von Umrissen und Durchzeichnungen, Band 8
EN
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen

Johann Anton Ramboux

Sammlung von Umrissen und Durchzeichnungen, Band 8, 1818 – 1843


Material und Technik
Klebeband mit einmontierten Zeichnungen
Inventarnummer
Bib. 2472
Objektnummer
Bib. 2472 VIII
Erwerbung
Erworben 1868
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Sammlung von Umrissen und Durchzeichnungen, Band 8
Zeichner
Teil
Eine Tafel aus einer Franziskanerkirche unweit Cereseto
Nach einer Tafel in einer Franziskanerkirche in Gubbio
Das Martyrium des Pietro Parenzo, nach Luca Signorelli
Maria mit Kind und Heiligen (Sacra Conversazione), nach Vecchietta
Vier Heilige
Tafel von Francesco di Giorgio Martini, die Geburt Christi darstellend
Nach einer Tafel von Francesco di Giorgio Martini, Maria sowie Thomas von Aquin und Ambrosius von Mailand darstellend
Details nach Francesco di Giorgio Martini und Giovita Bresciano
Nach Francesco di Giorgio Martini
Nach dem Kruzifix in San Domenico in Siena
Nach einem Kruzifix von Sano di Pietro (?)
Die Krönung Mariens sowie ein Christusknabe und ein Heiliger
Heiligendarstellungen verschiedener Künstler
In der Art des Matteo di Giovanni
Thronende Madonna mit Jesuskind und Engeln, die Rückseite eines Triptychons im Konversatorium des Nonnenklosters San Girolamo zu Siena
Vinzenz von Saragossa, in San Domenico bei Gubbio
Der heilige Sebastian, im Deckengewölbe der Cappella di San Giovanni Battista zu Siena
Nach einer Pestfahne (?) in San Giacomo in Foligno
Ein Kruzifix in Santa Maria della Rocchicciola
Fresko bei Bevagna
Von einer Maestà bei Montefalco
Fresko in Santa Maria Magdalena in Città della Pieve
Aus dem Leben des Antonius von Padua in San Francesco zu Montefalco
Aus dem Leben des Antonius von Padua in San Francesco zu Montefalco
In der Nortarialstube zu Perugia
Eine Maesta a fonte moyano in Assisi (?)
Tafel in der Kapelle des Collegio della Sapienza in Perugia
Fresko in einer Kapelle in San Pietro zu Perugia
Maria mit Jesuskind
Das Jesuskind, von einem Madonnenfresko über dem Tor San Jacob in Assisi (?)
Detailansichten von einem Madonnenfresko über dem Tor San Jacob in Assisi (?)
Das letzte Abendmahl
Das letzte Abendmahl
Ein Fresko in einer aufgehobenen Kirche der Confraternita dei Cimatori della Lana in Gubbio
Ein Fresko in einer aufgehobenen Kirche der Confraternita dei Cimatori della Lana in Gubbio
Fresko in San Giovanni a Pietra Roccia (?)
Fresko unter dem Portikus von San Giovanni zu Pietra Roccia (?)
Fresko in San Giovanni zu Pietra Roccia (?)
Malereien in der Kirche Santa Maria in Porto bei Ravenna
Malereien in der Kirche Santa Maria in Porto bei Ravenna
In einer Kapelle des Palazzo Vitelleschi
Die Predigt des heiligen Bernhard vor San Francesco in Siena
Die Predigt des heiligen Bernhard vor dem Palazzo Pubblico in Siena
Reste eines Freskos in einer zerstörten Kapelle bei Segni im Volskergebirge
Die Stigmatisierung des heiligen Franziskus in San Girolamo bei Spello
Thronende Madonna mit dem Kind auf einer Straße von Spello nach Foligno
Eine Maestà unweit Spello
Geißelung Christi in einer Bruderschaftskirche der San Francesco zu Perugia
Das Martyrium der Juliana von Nikomedien in Santa Giuliana zu Perugia
Thronender Christus mit Johannes dem Täufer und Petrus, in Ceraseto bei Panicale
Thronende Madonna mit Kind, Maria Magalena und einem Heiligen alla Compagnia dei Cimatori della Lana in Gubbio
Grablegung Christi
Auf einer Tafel in der Sakristei des Domes zu Urbino (?)
Thronende Madonna mit Kind, Petrus von Verona und anderen Heiligen in San Lorenzo zu San Giovanni Valdarno
Fra Giocondo, Architekt der Kirche San Fermo Maggiore zu Verona, mit Guglielmo da Castelbarco, dem Stifter der Kirche sowie dem Wappen der Familie Castelbarco
Thronende Madonna mit Kind
Madonna mit Kind, an einem Hause in der Umgebung von Trevi (?)
Ein heiliger Mönch sowie Madonna mit Kind, nach zwei Fresken in einer Kirche an Strada Romana unterhalb Trevi von 1440 und 1525 (?)
Thronende Madonna mit Kind und einer Heiligen in San Francesco in Cagli
Heilige in San Francesco in Cagli
Die Verkündigung in den Flügeltüren der Orgel in San Francesco in Cagli
Thronende Madonna mit Kind und Engeln sowie Hiob aus einem Fresko von 1514 in einer Kirche zu Caprigione (?)
Thronende Madonna mit Kind und Engeln aus einem Fresko von 1506 in einer Kirche zu Caprigione (?)
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Klebeband mit einmontierten Zeichnungen

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben 1868

Forschung und Diskussion

Provenienz

Objektgeschichte
Johann Anton Ramboux (1790-1866)
Versteigerung des Ramboux-Nachlasses bei J.M. Heberle (H. Lempertz) in Köln am 23.5.1867
ersteigert durch den Frankfurter Kunsthändler Ferdinand Prestel 1867
verkauft an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main 1868

Informationen

Seit 2001 erforscht das Städel Museum systematisch die Herkunft aller Objekte, die während der NS-Zeit erworben wurden bzw. in diesem Zeitraum den Besitzer wechselten oder gewechselt haben könnten. Grundlage für diese Forschung bildet die 1998 auf der „Konferenz über Vermögenswerte aus der Zeit des Holocaust“ in Washington formulierte „Washingtoner Erklärung“ sowie die daran anschließende „Gemeinsame Erklärung“ von 1999.

Die Provenienzangaben basieren auf den zum Zeitpunkt ihrer digitalen Veröffentlichung ausgeforschten Quellen. Sie können sich jedoch durch neue Quellenfunde ändern. Daher wird die Provenienzforschung kontinuierlich durchgeführt und in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Die Provenienzangabe eines Objekts dokumentiert im Idealfall dessen Herkunft vom Zeitpunkt seiner Entstehung bis zu seinem Eingang in die Sammlung. Sie enthält – sofern bekannt – die folgenden Informationen:

  • Art der Erwerbung bzw. Art des Besitzerwechsels
  • Name und Wohnort des Besitzers
  • Datum des Besitzerwechsels

Die aufeinanderfolgenden Besitzvorgänge werden jeweils durch einen Absatz voneinander getrennt.

Lücken in der Überlieferung einer Provenienz werden durch den Platzhalter „ …“ dargestellt. Ungesicherte Informationen sind in eckige Klammern gesetzt.

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an .

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

10.04.2024