Jura-Landschaft bei Romanel, Félix Vallotton
Félix Vallotton
Jura-Landschaft bei Romanel
EN
Nach oben

Félix Vallotton

Jura-Landschaft bei Romanel, 1900


Maße
32,0 x 49,5 cm
Material und Technik
Öl auf Malpappe
Inventarnummer
SG 1197
Erwerbung
Erworben 1960
Status
Ausgestellt, 1. Obergeschoss, Kunst der Moderne

Texte

Über das Werk

Zusammen mit seinem Künstlerkollegen Édouard Vuillard besuchte Vallotton im Sommer 1900 seinen Geburtsort Lausanne. Bei dem Aufenthalt malte Vallotton mehr als 30 Landschaftsdarstellungen, die später als "dekorative Landschaften" bekannt wurden. In diesen kleinformatigen Werken verdichtete der Künstler Felder, Berge und Himmel zu Farbflächen, die er unvermittelt aufeinanderstoßen lässt. Nicht der individuelle Charakter der Landschaft, sondern das Zusammenspiel der Farben und Formen auf der Leinwand interessierte Vallotton, dessen flächig-dekorativer Stil hier noch ganz den Einfluss der Nabis zeigt.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Jura-Landschaft bei Romanel
Maler
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Öl auf Malpappe
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert und datiert unten rechts: F. VALLOTTON. 01
Bezeichnet Verso mit Tinte: "Romanel" 1901

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Frankfurt am Main, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1960

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär
Sekundär
  • 25H18 bestelltes, kultiviertes Land

Forschung und Diskussion

Konservierung und Restaurierung

Zu diesem Werk liegt ein kunsttechnologischer Befund bzw. eine Dokumentation zu Konservierung und Restaurierung vor. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an .

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

24.11.2020