Grand nu assis, Alberto Giacometti
Alberto Giacometti
Grand nu assis
en
Nach oben

Alberto Giacometti

Grand nu assis, 1957


Künstler
154 x 59 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
SG 1261
Erwerbung
Erworben 1986 mit Unterstützung von Josef Buchmann, Gabriele Quandt und dem Land Hessen
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Alberto Giacomettis "Grand nu assis" entzieht sich dem Betrachter. Trotz ihrer Präsenz wirkt die isolierte Figur, die in die Leere eines nur mit vereinzelten Strichen angedeuteten Raumes platziert ist, seltsam durchsichtig. Wie für zahlreiche andere Werke saß Giacometti hier seine Ehefrau Annette Modell. Das Individuum tritt jedoch hinter einem allgemeingültigen Bild des Menschen an sich zurück, der einen diffusen Raum zwischen Sein und Nichts bewohnt. Er verbleibt in der Ambivalenz zwischen Distanz und Annäherung, zwischen Gegenwärtigkeit und Entmaterialisierung. Die Rahmung innerhalb des Bildes wirkt wie eine Verankerung. Das Imaginäre, das Illusorische der Kunst bietet den Raum, in dem wir den Figuren unentwegt beim Verschwinden zusehen können.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

18.07.2024