Eva, Maria Magdalena, der Heilige Bartholomäus und ein weiterer für ein Jüngstes Gericht, Peter Paul Rubens
Peter Paul Rubens
Eva, Maria Magdalena, der Heilige Bartholomäus und ein weiterer für ein Jüngstes Gericht
Nach oben

Peter Paul Rubens

Eva, Maria Magdalena, der Heilige Bartholomäus und ein weiterer für ein Jüngstes Gericht, ca. 1601 – 1602


Blatt
min. 225 x min. 108 mm
Höhe max
407 mm
Breite max
322 mm
Material und Technik
Feder in Braun über schwarzer Kreide(?), von Rubens mit mehreren Stücken geripptem Büttenpapier ergänzt, aufgezogen und mit dem Pinsel in Braun und Graubraun übergangen, Korrekturen mit weißer Gouache, im unteren Bereich der Anstückung Ergänzungen in Rotbraun (Tinte, nachträglich?), allseitige Einfassungslinie mit der Feder in Schwarz, auf geripptem Büttenpapier, altmontiert auf blauem, mit Goldrahmung und Namenskartusche versehenem Passepartout der Sammlung Pierre-Jean Mariette
Inventarnummer
2834
Objektnummer
2834 Z
Erwerbung
Alter Bestand der Sammlung des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main, 1862 inventarisiert
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Eva, Maria Magdalena, der Heilige Bartholomäus und ein weiterer für ein Jüngstes Gericht
Zeichner
Entstehungsort
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Braun über schwarzer Kreide(?), von Rubens mit mehreren Stücken geripptem Büttenpapier ergänzt, aufgezogen und mit dem Pinsel in Braun und Graubraun übergangen, Korrekturen mit weißer Gouache, im unteren Bereich der Anstückung Ergänzungen in Rotbraun (Tinte, nachträglich?), allseitige Einfassungslinie mit der Feder in Schwarz, auf geripptem Büttenpapier, altmontiert auf blauem, mit Goldrahmung und Namenskartusche versehenem Passepartout der Sammlung Pierre-Jean Mariette
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Bezeichnet unten links (mit Bleistift): Rubens; rechts daneben (mit der Feder in Schwarzbraun): O. // pour un jugement universel; unten rechts (mit der Feder in Braun): A 7; bezeichnet auf dem Montierungsbogen in der Tabula ansata (mit der Feder in Schwarz): P. P. Rubens.; verso bezeichnet auf dem Montierungsbogen unten links (mit grauem Stift): 90; unten mittig: 90; unten rechts: 330; unten mittig (mit der Feder in Schwarz): N 42.
Unten mittig Stempel der Sammlung Pierre-Jean Mariette, Paris (Lugt 2097); verso auf dem Montierungsbogen unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Alter Bestand der Sammlung des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main, 1862 inventarisiert

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament, Offenbarung

Iconclass

Primär
  • 31A die (nackte) menschliche Figur; Ripa: Corpo humano
  • 11H(BARTHOLOMEW) der Apostel Bartholomäus, mögliche Attribute: Buch, Teufel oder Drachen zu seinen Füßen, Messer, Schriftrolle, abgezogene Haut, Stab/Stecken
  • 11HH(MARY MAGDALENE) Maria Magdalena, büßende Prostituierte; mögliche Attribute: Buch (oder Schriftrolle), Krone, Dornenkrone, Kruzifix, Salbgefäß, Spiegel, Musikinstrument, Palmzweig, Rosenkranz, Geißel
  • 11U das Jüngste Gericht
  • 31A(+3) die (nackte) menschliche Figur; Ripa: Corpo humano (+ Seitenansicht, Profil)
  • 31AA2511 erhobene Arme - AA - beide Arme oder Hände
  • 31AA(+64) die (nackte) menschliche Figur; Ripa: Corpo humano - AA - weibliche Figur (+ abwärts)
  • 31A25212(+82) vor der Brust gekreuzte Arme (+ Frau (diese Notation nicht benutzen, wenn AA vorgeschrieben ist))
  • 26A Wolken

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019