Entwurf für das Deckenfresko in der Cappella d'Eleonora di Toledo in Florenz, Agnolo Bronzino
Agnolo Bronzino
Entwurf für das Deckenfresko in der Cappella d'Eleonora di Toledo in Florenz
Nach oben
Verwandte Werke

Ausführung

Agnolo Bronzino: Deckenausmalung der Cappella d'Eleonora di Toledo, ca. 1540/1541, Deckenfresko, 490 x 385 cm. Palazzo Vecchio, Cappella d'Eleonora di Toledo, Florenz

Agnolo Bronzino

Entwurf für das Deckenfresko in der Cappella d'Eleonora di Toledo in Florenz, ca. 1539 – 1540


Blatt
345 x 261 mm
Material und Technik
Feder in Grau und Pinsel in Hellbraun über schwarzem Stift, braun laviert, weiß gehöht, allseitige Einfassungslinie mit dem Pinsel in Schwarz, auf blaugrau grundiertem geripptem Papier, Stegabstände (vertikal) |39|29|29|39|
Inventarnummer
4344
Objektnummer
4344 Z
Erwerbung
Erworben 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Entwurf für das Deckenfresko in der Cappella d'Eleonora di Toledo in Florenz
Zeichner
Entstehungsort
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Grau und Pinsel in Hellbraun über schwarzem Stift, braun laviert, weiß gehöht, allseitige Einfassungslinie mit dem Pinsel in Schwarz, auf blaugrau grundiertem geripptem Papier, Stegabstände (vertikal) |39|29|29|39|
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Verso bezeichnet auf dem Montierungsbogen oben mittig (mit schwarzem Stift [Grafit?]): Ec. Romaine | Lit. P; mittig: Julio Romano. Plafond | pour un Cabinet de Medici | a Florence; unten (mit der Feder in Braun): N° 11. Giulio Romano; darunter (mit schwarzem Stift [Kreide?]): Ecole Romaine L: N° 1.
Verso auf dem Montierungsbogen unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden
Werkverzeichnis
  • Bambach 2010.118.23

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Iconclass

Primär
  • 11G31 der Erzengel Michael kämpft gegen den Drachen (Teufel, Satan)
  • 11H(FRANCIS)59 die Stigmatisation des hl. Franz von Assisi: auf dem Berg Alverna hat er eine Vision vom geflügelten Christus am Kreuz (in der Art eines sechsflügeligen Seraphen); Strahlen führen zum Körper des knienden Heiligen und formen die fünf Wundmale
  • 11H(JOHN)12 Johannes der Evangelist schreibt das Evangelium; in der Regel ist der Adler anwesend
Sekundär

Forschung und Diskussion

Forschung

Historische Zuschreibung

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018