Die Wand, Klaus Rinke
Klaus Rinke
Die Wand
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Klaus Rinke 1939 –

Die Wand, 1971


Maße
100,0 x 75,0 cm
Äußere Beschreibung
Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier
Inventarnummer
DZF 116f
Erwerbung
DZ BANK Kunstsammlung im Städel Museum
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Der Körper nimmt Maß! Er baut sich kerzengerade auf und posiert parallel zur hochgemauerten Wand, gegen die er sich als Vermessungsinstrument behaupten will. Infolgedessen tritt er von der Fluchtlinie am äußersten rechten Ende her ins Sichtfeld, um es entlang der allmählich nach vorn gezogenen Mauerperspektive nach 15 Annäherungen über einen gleichbleibenden Abstand hinweg links unten wieder zu verlassen. Von Anfang an hat sich Klaus Rinke konstruktive Aktionen als Primärdemonstrationen auf den Leib zugeschnitten. Die athletisch trainierte Gestalt des Künstlers bezieht sich seit den späten 1960er-Jahren zeichnend auf tektonische Einheiten, auf die eigenen Gliedmaßen und den linearen Verlauf des in Schlauchadern pulsierenden Elements Wasser. Fotografie dokumentiert die Phasen dieser prozessual (als Körperskulptur) in der Zeit forschreitenden Bewegung. Zu Beginn der Aktion konzentriert sich Rinke auf den exakt kalkulierten Standpunkt. Die Dominanz des Künstlerkörpers, ins rechte Maß gependelt, liegt und steht und fällt dann mit den Maßeinheiten ausgewählter, sorgfältig angepeilter Flächen und Räume.

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Teile
6 / 16
Seriennummer
1 / 3
Zeitraum
Objektart
Äußere Beschreibung
Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier
Technik
Material

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
DZ BANK Kunstsammlung im Städel Museum, Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Klaus Rinke
Erwerbung
DZ BANK Kunstsammlung im Städel Museum

Werkinhalt

Motive und Bezüge

IconClass

Primär
  • 5 abstrakte Ideen und Konzeptionen
  • 61B2(RINKE, Klaus)(+55) Klaus Rinke (+ganzfiguriges Porträt)
  • 48B3 Porträt, Selbstporträt eines Künstlers
  • 41A54 Zaun, Mauer, Palisade
Sekundär
  • 51L Formen der Bewegung
  • 51I Raum
  • 23 Zeit
  • 49D7 mathematische Perspektive

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

23.11.2017