Die Anbetung der Heiligen Drei Könige, Meister der von Grooteschen Anbetung
Meister der von Grooteschen Anbetung
Die Anbetung der Heiligen Drei Könige
EN
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Meister der von Grooteschen Anbetung

Die Anbetung der Heiligen Drei Könige, 1516 – 1519


Maße
max. 114,6 x 84,8 cm
Höhe min
90,5 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz
Inventarnummer
2253
Objektnummer
2253A
Erwerbung
Erworben 2008 als Schenkung von Dagmar Westberg
Status
Ausgestellt, 2. Obergeschoss, Alte Meister

Texte

Über das Werk

Im 16. Jahrhundert entwickelt sich die Handelsmetropole Antwerpen zu einem der führenden Kunstzentren Nordwesteuropas. Unter den zahlreichen Malerwerkstätten befanden sich eine Reihe von eng miteinander kooperierender Ateliers, die unter dem Notnamen „Antwerpener Manieristen“ zusammengefasst werden. Ein führendes Mitglied der Gruppe war der nach diesem Werk benannte „Meister der von Grooteschen Anbetung“. Detailreich ist hier die Königsanbetung geschildert, begleitet von zwei kommentierenden alttestamentlichen Szenen.

Über die Erwerbung

Aus einer baltisch-hamburgischen Unternehmerfamilie stammend lebte Frau Dagmar Westberg seit dem Kriegsende in Frankfurt am Main. Bereits ihr Großonkel Oskar Troplowitz, der die Firma Beiersdorf zum Erfolg führte, war ein großer Kunstmäzen und vermachte der Hamburger Kunsthalle zahlreiche Kunstwerke, unter anderem von Renoir, Sisley, Picasso und Liebermann. Seine Großnichte Dagmar Westberg setzte diese Tradition fort und unterstützte viele Jahre das Städel Museum: So ermöglicht die im Jahr 2000 gegründete Dagmar-Westberg-Stiftung bis heute regelmäßig wichtige Ankäufe für die Graphische Sammlung des Städel. Darüber hinaus fördert sie kunstwissenschaftliche Publikationen und Tätigkeiten, vergibt Stipendien an junge Kunsthistoriker und gewährt Zuschüsse zu Restaurierungsarbeiten am Städelschen Kunstinstitut. Ganz besonders die Graphische Sammlung unseres Hauses profitiert von der großzügigen Unterstützung durch die Dagmar-Westberg-Stiftung. Doch auch die Gemäldeabteilungen konnten in den letzten Jahren durch bedeutende Schenkungen dieser Mäzenatin erweitert werden. Darüber hinaus machte die Stiftung die wissenschaftliche Erarbeitung der Ausstellung „Tizian und die Renaissance in Venedig“ (2019) möglich.

Audio

  • 01:18
    Basisinformationen
  • 01:35
    Fokus Kunstgeschichte
  • 01:20
    Fokus Kulturgeschichte
  • 01:24
    Fokus Religion

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die Anbetung der Heiligen Drei Könige
Maler
Triptychon
Triptychon mit der Anbetung der Heiligen Drei Könige, David mit dem Wasser aus Bethlehem und der Königin von Saba vor Salomo
Teilnummer / insgesamt
1 / 3
Entstehungsort
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 2008 als Schenkung von Dagmar Westberg

Werkinhalt

Iconclass

Primär
  • 73B57 die Anbetung durch die Heiligen Drei Könige: sie reichen dem Christuskind ihre Geschenke (Gold, Weihrauch und Myrrhe)
  • 11F4222 Maria sitzt oder thront, das Christuskind sitzt auf ihrem Knie
Sekundär

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

20.05.2020