Nach oben

Meister der von Grooteschen Anbetung

Maler

Biografie

Aus der Masse der Werke der sogenannten »Antwerpener Manieristen« gliederte Max J. Friedländer erstmals 1915 eine Bildergruppe aus, die er nach einem Triptychon mit der Anbetung der Könige, das sich damals im Besitz der Freiherren von Groote in Kitzburg befand, auf den »Meister der Grooteschen Anbetung« taufte. Friedländer selbst betonte die Schwierigkeiten auch nur des Versuchs einer Abgrenzung dieses Meisters von seinen Antwerpener Zeitgenossen, insbesondere vom »Meister der Antwerpener Anbetung«, benannt nach einer weiteren Königsanbetung im Museum voor Schone Künsten in Antwerpen. Um diesem Problem auszuweichen, vermutete er eine enge Werkstattzusammenarbeit gerade zwischen diesen beiden »Manieristen«. Die Tätigkeit des »Meisters der Grooteschen Anbetung« lässt sich ins erste Viertel des 16. Jahrhunderts datieren; der Ort seiner Tätigkeit war mutmaßlich Antwerpen. Keines der ihm auf stilkritischem Wege zugeschriebenen Bilder ist datiert, allein eine Kopie nach einer seiner Königsanbetungen, heute in der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe, trägt das Datum 1519.

Unter den »Antwerpener Manieristen« gehört der »Meister der Grooteschen Anbetung« zu den künstlerisch wenig inspirierten, wenn auch handwerklich untadeligen Malern. Seine hölzernen, ungeschickt gebildeten Figuren sind puppenhaft unbelebt; ohne klare tiefenräumliche Entfaltung erscheinen sie vor phantastischen Architektur- und Landschaftsformationen. Wie seine Künstlerkollegen verbindet auch der »Meister der Grooteschen Anbetung« traditionelle, heimische Bilderfindungen mit italienischen Renaissance-Elementen vor allem für das dekorative Beiwerk. In der Konzentration auf marktgängige Themen - wie etwa die Anbetung der Könige - spiegelt sich ebenso wie in der vereinfachten Bildgestaltung mit versatzstückhaft gebrauchten Schablonen die veränderte künstlerische Situation in Antwerpen zu Beginn des 16. Jahrhunderts.

5 Werke von Meister der von Grooteschen Anbetung

Gruppen und Institutionen, zu denen Meister der von Grooteschen Anbetung gehört