Der Heilige Hieronymus in italienischer Landschaft, Rembrandt Harmensz. van Rijn
Rembrandt Harmensz. van Rijn
Der Heilige Hieronymus in italienischer Landschaft
en
Nach oben

Rembrandt Harmensz. van Rijn

Der Heilige Hieronymus in italienischer Landschaft, ca. 1635


Platte / Stein
259 x 210 mm
Blatt
260 x 212 mm
Material und Technik
Radierung, Kaltnadel und Grabstichel
Inventarnummer
5850
Objektnummer
5850 D
Erwerbung
Alter Bestand (Sammlungen J. F. Städel oder J. G. Grambs)
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

Landschaft dient hier dazu, Distanz herzustellen zwischen den bewohnten Orten und der Einöde, in die der heilige Hieronymus sich zurückzog. Dort kann er, gut geschützt vom wachsamen Löwen (dem Hieronymus einst einen Dorn aus der Tatze zog), sich ganz auf seine philologische Tätigkeit, die Bibelübersetzung, konzentrieren. Der Hintergrund hat nichts mit holländischer Landschaft zu tun; er ist von venezianischer Druckgraphik angeregt, die Rembrandt sammelte. Radierung und Kaltnadelpartien sind zu einer meisterhaften Wirkung von sommerlicher Ruhe verwoben, ganz vorne scheint die Graphik sich im Licht aufzulösen. Die Atmosphäre strahlt die arkadische Idee der geistigen Freiheit aus.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024