Bildnis des Nikolaus Hoff, Leopold von Bode, Eugen Eduard Schäffer
Leopold von Bode und Eugen Eduard Schäffer
Bildnis des Nikolaus Hoff
Nach oben

Leopold von Bode
nachEugen Eduard Schäffer

Bildnis des Nikolaus Hoff, 1831 – 1906


Blatt
278 x 210 mm
Material und Technik
Bleistift auf Velinpapier
Inventarnummer
6415
Objektnummer
6415 Z
Erwerbung
Erworben 1882 als Schenkung von Johann Friedrich Hoff aus dem Nachlass seines Vaters Friedrich Hoff an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Bildnis des Nikolaus Hoff
Zeichner
Erfinder
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Bleistift auf Velinpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Datiert und bezeichnet mittig (mit Bleistift): Joh. Nicolaus Hoff. Kupferstecher aus Frankfurt a/M. 1822 / nach einer Zeichnung von Eugen Eduard Schaeffer cop. v. L. Bode.; unten: Gez. auf Schäffers Atelier in München vor Vaters Abreise nach Rom. 1822.; verso bezeichnet unten links (mit Bleistift): Bildnis / meines theuren Vaters. / Joh. Fried. Hoff
Nachträgliche Beschriftung
Passepartout bezeichnet: Geschenk von Joh. Friedr. Hoff. / Sohn des Joh. Nic. Hoff. / Titelblatt zu den 27 Portraiten und den 14 landschaftlichen Aufnahmen, / welche Johann Nicolaus Hoff auf seiner Reise nach Italien und zurück in / den Jahren 1822 bis 1825 gezeichnet hat.
Verso unten mittig Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1882 als Schenkung von Johann Friedrich Hoff aus dem Nachlass seines Vaters Friedrich Hoff an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen

Iconclass

Primär
  • 61B historische Personen (Porträts und Szenen aus dem Leben)

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

26.04.2018