Nach oben

Ernst Fries

Maler, Aquarellmaler, Landschaftsmaler, Zeichner, Lithograf und Hofmaler

Geboren
1801 in Heidelberg
Gestorben
1833 in Karlsruhe

Biografie

Ernst Fries wird 1801 in Heidelberg geboren. Er erhält schon in jungen Jahren künstlerischen Unterricht in seiner Heimatstadt und anschließend in Karlsruhe. Ab 1818 studiert er an der Kunstakademie München. Im selben Jahr noch geht Fries nach Darmstadt und wird dort von Georg Moller ausgebildet. Zeitgleich beginnt er dort ein Studium der Optik und Perspektive. Auf Wanderungen in Deutschland und der Schweiz folgt 1823 eine fast vierjährige Bildungsreise nach Italien. Er kommt in Kontakt mit in Rom lebenden Deutschrömern wie Joseph Anton Koch oder Friedrich Overbeck. 1826 begegnet er Camille Corot und arbeitet mit ihm zusammen. 1927 kehrt Fries nach Heidelberg zurück und zieht zwei Jahre später nach München. 1831 wird er Hofmaler des Badischen Großherzogs Leopold. Fries siedelt nach Karlsruhe über, wo er 1833 stirbt.

33 Werke von Ernst Fries

Personen, die mit Ernst Fries in Verbindung stehen