Weiblicher Akt (Halbfigur) vor Tisch mit Waschschüssel, Karl Hubbuch
Karl Hubbuch
Weiblicher Akt (Halbfigur) vor Tisch mit Waschschüssel
EN
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Karl Hubbuch

Weiblicher Akt (Halbfigur) vor Tisch mit Waschschüssel


Maße
100,0 x 100,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
2330R
Erwerbung
Erworben 2010
Status
Siehe Einzelteile

Texte

Über das Werk

Die Hände in die Seiten gestemmt, blickt die Porträtierte grimmig, als habe der Maler sie beim Waschen gestört. Allzu indiskret scheint der Augenblick, der auf der Grenze zum Voyeurismus steht. Hubbuchs sezierende Beobachtungsgabe von Alltagssituationen offenbart sich insbesondere bei Aktstudien. Diese hier fertigte er in karikaturhaft vereinfachenden Pinselstrichen. Vermutlich war Hubbuch mit der Komposition unzufrieden und verwendete deswegen die andere Seite der Leinwand für ein neues Bild der „Marianne vor dem Spiegel“. Deren lebendig-erotische Ausstrahlung ist hier nicht zu ahnen – statt lasziver Zurschaustellung des Körpers wirkt die Nacktheit hier natürlich.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Weiblicher Akt (Halbfigur) vor Tisch mit Waschschüssel
Maler
Vorderseite
Marianne vor dem Spiegel
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Karl Hubbuch Stiftung, Freiburg
Erwerbung
Erworben 2010

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär
  • 31AA14(+1) menschliche Figur mit idealen Proportionen; z.B. akademischer Akt - AA - weibliche Figur (+Vorderansicht)
  • 41D92 eine Frau zeigt sich unbekleidet, (fast) nackt
  • 31A2211 Gesicht
Sekundär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

25.11.2021