Stillleben mit Stiefmütterchen, Henri Fantin-Latour
Henri Fantin-Latour
Stillleben mit Stiefmütterchen
Nach oben

Henri Fantin-Latour

Stillleben mit Stiefmütterchen, 1892


Maße
32,7 x 52,4 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
1902
Erwerbung
Erworben 1935 als Schenkung der Erben Gans
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Bescheiden, sittsam und rein. So beschreibt der Volksmund Veilchen, zu denen auch das Stiefmütterchen gehört. In drei Tontöpfen arrangiert, recken sich seine Köpfe nach allen Richtungen. Durch das Licht von oben entsteht ein stimmungsvolles Spiel von Licht und Schatten, das zusammen mit der einfarbigen Umgebung eine intime Atmosphäre erzeugt. Fantin-Latour verliert sich nicht im Detail, sondern schafft durch seine flächige Pinselführung ein Blumenarrangement von erstaunlicher Lebendigkeit. Seine Blumenstillleben gehören zu den schönsten seiner Zeit.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Stillleben mit Stiefmütterchen
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert und datiert oben rechts: Fantin. 92

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1935 als Schenkung der Erben Gans

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen
Assoziierte Quelle
  • William Shakespeare: Ein Sommernachtstraum

Iconclass

Primär
Sekundär
  • 41A773 Behälter aus Keramik: Gefäß, Krug, Topf, Vase

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018