Selbstbildnis als Zeuxis, der eine ältere Frau porträtiert, Arent de Gelder
Arent de Gelder
Selbstbildnis als Zeuxis, der eine ältere Frau porträtiert
en
Nach oben

Arent de Gelder

Selbstbildnis als Zeuxis, der eine ältere Frau porträtiert, 1685


Künstler
141,5 x 167,3 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
1015
Erwerbung
Erworben 1865
Status
Ausgestellt, 2. Obergeschoss, Alte Meister, Raum 6

Texte

Über das Werk

Beim Porträtieren einer älteren, reich aufgeputzten Frau grinst Arent de Gelder dem Betrachter entgegen. Er stellt sich in der Rolle des antiken Malers Zeuxis dar. Dieser soll der Überlieferung nach an einem Lachkrampf erstickt sein, der ihn angesichts der Hässlichkeit und der unangemessenen modischen Kleidung seiner Auftraggeberin überkam! Mit seiner auf Braun- und Orangetöne reduzierten Palette und dem groben Farbauftrag folgt de Gelder dem Spätwerk seines Lehrers Rembrandt, das 1685 bereits unmodern geworden war. Da wirtschaftlich unabhängig, konnte er sich einen solchen Kommentar gegen das Schönheitsideal seiner eigenen Zeit leisten.

Audio

  • Basisinformationen
    01:22
  • Fokus Kunstgeschichte
    01:58

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

18.07.2024