Scheibenriss mit Sixtus Tucher am offenen Grab, Albrecht Dürer
Albrecht Dürer und Albrecht Dürer
Scheibenriss mit Sixtus Tucher am offenen Grab
Nach oben

Albrecht Dürer Werkstatt
oderAlbrecht Dürer

Scheibenriss mit Sixtus Tucher am offenen Grab, 1502


Blatt
max. 295 x max. 285 mm
Material und Technik
Feder in Dunkelgrau und Braun auf Büttenpapier
Inventarnummer
15667
Objektnummer
15667 Z
Erwerbung
Erworben 1935 für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Scheibenriss mit Sixtus Tucher am offenen Grab
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Dunkelgrau und Braun auf Büttenpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Bezeichnet (von fremder Hand, mit der Feder in Dunkelbraun): [1·5]0·2 [beschnitten]; unten mittig (von fremder Hand): AD
Verso Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Kardinalshut; auf dem Untersatzbogen ein Wappenschild
Werkverzeichnis
  • Winkler I.149.214
  • Strauss VI.2976.XW.214
  • Panofsky 881

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1935 für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen

Iconclass

Primär
Sekundär
  • 31F11 Totenkopf, Totenschädel (als Symbol des Todes)
  • 61E(NÜRNBERG) Namen von Städten und Dörfern (NÜRNBERG)
  • 61F(SANKT SEBALD) Namen historischer Gebäude, Örtlichkeiten, Straßen etc. (SANKT SEBALD)

Forschung

Forschung

Historische Zuschreibung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018