Römischer Kesselflicker, Jan Baptist Weenix
Jan Baptist Weenix
Römischer Kesselflicker
Nach oben

Jan Baptist Weenix

Römischer Kesselflicker, ca. 1656


Maße
79,0 x 63,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
1057
Erwerbung
Erworben 1869
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Jan Baptist Weenix hielt sich von 1642 bis 1647 in Rom auf, wo er unter anderem für Papst Innozenz X. arbeitete. Auch nach seiner Rückkehr nach Holland war er dank wohlhabender Gönner nicht auf den freien Markt angewiesen. So entwickelte Weenix ungewöhnliche Kompositionen wie diese Einzelfigur eines Kesselflickers. Der junge Mann sitzt barfuss und mit abgerissener Kleidung auf einem Stein, neben sich ein in der Sonne glänzender Kupferkessel, Hammer und Blasebalg. Die graue Rückwand hebt seine Gestalt hervor. Die Viaduktruine und das Licht schaffen eine südliche Atmosphäre.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Römischer Kesselflicker
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert unten in der Mitte: Gio Batta Ween

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1869

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär
Sekundär
  • 41D221(HAT) Kopfbedeckung: Hut
  • 41C741(+1) Tabakpfeife (+ Lebensmittel zu sich nehmen: essen, trinken, rauchen, kauen etc.)
  • 41B1311 Blasebalg
  • 41A9 Ruine eines Wohnhauses, Schlosses oder einer Burg
  • 46C131 auf einem Pferd, Esel oder Maultier reiten; Reiter(in)
  • 61E(ROMA) Namen von Städten und Dörfern (ROMA)

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

11.12.2018