o.T., Donald Judd
Donald Judd
o.T.
Nach oben

Donald Judd

o.T., 1965 – 1988


Maße
50,8 x 122,0 x 86,3 cm
Material und Technik
Gebeizte Stahlbänder und Spannschlösser, gelbgrünes Plexiglas
Inventarnummer
LG 100
Erwerbung
Seit 2012 Dauerleihgabe aus Privatbesitz
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Gebeizte Stahlbänder schließen den Kasten aus gelbgrünem Plexiglas ab. Es sind industriell gefertigte Materialien, die Donald Judd im Ausstellungsraum arrangiert. Ihm geht es weniger um eine künstlerische Handschrift, die sich in seinen Werken widerspiegeln muss, als um die intellektuelle Konzeption – eine Haltung, mit der er sich scharf vom Abstrakten Expressionismus abgrenzt. Ab 1964 entwirft der amerikanische Künstler dreidimensionale, frei im Raum stehende Objekte. Sie sollen Farben und Formen in ihrer realen Präsenz erfahrbar machen. Je nach Lichteinfall, je nach Standort variiert das visuelle Erlebnis, welches sich dem Betrachter der fluoreszierenden Oberfläche, des reflektierenden Stahls und des umschlossenen Raums bietet. Sockellos begegnet das 50,8 Zentimeter hohe Werk dem Besucher im Ausstellungsraum. Durch diese Präsentation wird der Inhalt des Kastens als Teil des ihn umgebenen Raums wahrnehmbar. So legt Judd die Umgebung des Kunstwerks – den Ausstellungsraum – als bestimmende Variable der Kunstbetrachtung offen.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
o.T. (Originaltitel)
Bildhauer
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Gebeizte Stahlbänder und Spannschlösser, gelbgrünes Plexiglas
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städelmuseum, Frankfurt am Main, Dauerleihgabe aus Privatbesitz
Bildrechte
© Judd Foundation / VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Erwerbung
Seit 2012 Dauerleihgabe aus Privatbesitz

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

12.11.2018