Ohne Titel, Paul Klee
Paul Klee
Ohne Titel
Nach oben

Paul Klee

Ohne Titel, ca. 1938


Maße
47,0 x 33,0 cm
Material und Technik
Schwarze Kleisterfarbe und Tempera auf Zeitungspapier auf Karton
Inventarnummer
LG 70
Erwerbung
Seit 2010 als Dauerleihgabe der Commerzbank AG, Frankfurt am Main
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

"Eine schwebende, leise, magische Erscheinung innerhalb der Menge", so wurde Klee in seinen letzten Lebensjahren von einem Freund beschrieben. 1933 als "Kulturbolschewist" aus der Professur in Düsseldorf entlassen, verließ der Künstler Deutschland und kehrte nach Bern zurück. Von Krankheit gezeichnet, schuf er sein rätselhaftes Spätwerk. Als wären es geheime Schriftzeichen einer untergegangenen Kultur, konfrontiert Klee den Betrachter mit schwarzen Linien auf reduzierten Farbflächen. Eine Interpretationshilfe gibt es nicht - keinen Bildtitel, der das Entziffern der Darstellung erleichtert.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Ohne Titel
Maler
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Schwarze Kleisterfarbe und Tempera auf Zeitungspapier auf Karton
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Dauerleihgabe der Commerzbank AG, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Seit 2010 als Dauerleihgabe der Commerzbank AG, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 0 abstrakte, ungegenständliche Kunst
  • 49D322 ungerade Linie, gekrümmte Linie (in der Planimetrie, Geometrie)
  • 49D34 Viereck (in der Planimetrie, Geometrie)
  • 49L1 Buchstaben, Alphabet, Schrift
  • 49D36 Kreis (in der Planimetrie, Geometrie)

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018