Mose und die eherne Schlange, Raymond La Fage
Raymond La Fage
Mose und die eherne Schlange
EN
Nach oben

Raymond La Fage

Mose und die eherne Schlange


Blatt
525 x 410 mm
Material und Technik
Feder in Graubraun über grauem Stift (Spuren), graubraun laviert, auf Vergépapier
Inventarnummer
1214
Objektnummer
1214 Z
Erwerbung
Erworben 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Mose und die eherne Schlange
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Graubraun über grauem Stift (Spuren), graubraun laviert, auf Vergépapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert unten links (mit der Feder in Graubraun): La fage fecit.
Nachträgliche Beschriftung
Unten rechts Stempel der Sammlung Jean-Denis Lempereur, Paris (Lugt 1740); verso unten mittig Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Altes Testament, Numeri 21,6-9

Iconclass

Primär
  • 71E3243 jeder, der von einer Schlange gebissen worden ist, wird durch den Blick auf die Eherne Schlange geheilt; die Schlange (oder der Drache) wird in der Regel an einem Tau-Kreuz oder einem Pfeiler dargestellt

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

31.03.2021