Merkur zeigt den Künsten den Weg zu einem auf einer steilen Anhöhe stehenden Heiligtum, Arnold Houbraken
Arnold Houbraken
Merkur zeigt den Künsten den Weg zu einem auf einer steilen Anhöhe stehenden Heiligtum
Nach oben

Arnold Houbraken

Merkur zeigt den Künsten den Weg zu einem auf einer steilen Anhöhe stehenden Heiligtum


Blatt
66 x 115 mm
Material und Technik
Aquarell und Deckfarbe, weiß gehöht (oxidiert), auf Papier
Inventarnummer
3514
Objektnummer
3514 Z
Erwerbung
Erworben 1817 aus der Sammlung Johann Georg Grambs für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Merkur zeigt den Künsten den Weg zu einem auf einer steilen Anhöhe stehenden Heiligtum
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Aquarell und Deckfarbe, weiß gehöht (oxidiert), auf Papier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1817 aus der Sammlung Johann Georg Grambs für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen

Iconclass

Primär
  • 92B524(+0) (die Heirat von) Merkur und Philologia, Mutter der Freien Künste (+ Variante)
  • 49C1 die Freien Künste; artes liberales
  • 31A25552 der nach vorne gerichtete Zeigefinger; zeigen, hinweisen auf
  • 25I8 Landschaft mit (anderen) von Menschen errichteten Anlagen, z.B. Friedhöfe, Spielplätze etc.
  • 12F61 Tempel und Heiligtümer in der römischen Religion
  • 48C24 Skulptur, Reproduktion einer Skulptur

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019