Martyrium des hl. Petrus, Stefan Lochner
Stefan Lochner
Martyrium des hl. Petrus
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Stefan Lochner

Martyrium des hl. Petrus, nach 1435


Maße
40,0 x 40,6 x 0,5 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Nussbaumholz
Inventarnummer
821
Erwerbung
Erworben 1830
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Stefan Lochner war einer der bedeutendsten Kölner Maler des 15. Jahrhunderts. Diese Altarflügel stammen aus der Kirche St. Laurenz in Köln. In den einzelnen Szenen, die das Leiden der Zwölf Apostel darstellen, zeigt sich Lochners geniale Bildregie ebenso wie sein Realismus in vielen Details. In der Szene, der diese charmanten Engel entnommen sind, durchlebt der Apostel Petrus sein schweres Leiden für den Glauben.

Audio & Video

  • 00:54
    Basisinformationen
  • 01:59
    Fokus Material
  • 01:22
    Fokus Religion
  • 02:18
    Das etwas andere Hörerlebnis „Reiz des Bösen“

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Martyrium des hl. Petrus
Maler
Teil von
Die Apostelmartyrien
Teilnummer / insgesamt
1 / 12
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Mischtechnik auf Nussbaumholz
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1830

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament, Johannes 21,18-19

Iconclass

Primär
  • 73F2165(+31) Petrus wird (mit dem Kopf nach unten) gekreuzigt (+(ein) Engel (schwebt) schweben in der Luft)
  • 45B der Soldat; Soldatenleben

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018