Marientriptychon, Hugo van der Goes, Brügger (?) Meister um 1485/90
Hugo van der Goes und Brügger (?) Meister um 1485/90
Marientriptychon
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen

Hugo van der Goes Mitteltafel
Brügger (?) Meister um 1485/90 Stifterflügel

Marientriptychon, ca. 1475 – 1480 (ca. 1485 – 1490)


Mitteltafel
23,8 x 17,4 x max. 1,2 cm
Linker Flügel
30,0 x 11,6 x max. 1,7 cm
Rechter Flügel
30,1 x 11,6 x max. 1,7 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz
Inventarnummer
802
Erwerbung
Erworben 1830

Texte

Über das Werk

Gegen Ende der 1470er-Jahre schuf Hugo van der Goes das zentrale Marienbild. Etwa zehn Jahre später beauftragten Willem van Overbeke und seine Frau einen unbekannten Künstler, das Bild zu einem kleinen Klappaltar zu erweitern. Dabei kam es zu der sonst ganz unüblichen doppelten Rahmenkonstruktion für die Mitteltafel. Als einflussreichem Mitglied der burgundischen Verwaltung in Mecheln war van Overbeke in den Hausorden der Bourbonen aufgenommen worden. Hierauf spielen die Gürtel der beiden Wappenschilde und die Devise „en esperance“ („in Hoffnung“) an.

Audio

  • 01:07
    Basisinformationen
  • 01:30
    Fokus Religion

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Marientriptychon
Maler
Teile
Madonna mit Kind
Bildnis Willem van Overbeke mit hl. Wilhelm
Bildnis Johanna de Keysere mit Johannes d. T.
Verkündigungsengel
Verkündigungsmaria
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1830

Werkinhalt

Iconclass

Primär
  • 11F4122(+5) Maria, stehend (oder in halber Größe), das Christuskind auf ihrem Arm sitzend (Christus zur Linken Marias) (+Stifter, Bittsteller, mit oder ohne Schutzheilige(n))
  • 11F4122 Maria, stehend (oder in halber Größe), das Christuskind auf ihrem Arm sitzend (Christus zur Linken Marias)
  • 61B2(OVERBEKE, Willem van)11(+53) Willem van Overbeke (+halbfiguriges Porträt)
  • 11H(WILLIAM OF MALEVAL)(+5) der Eremit Wilhelm von Maleval (der Große); mögliche Attribute: Buch, Harnisch, Drachen unter den Füßen, Helm, Schild, Rosenkranz, Taustab (+Stifter, Bittsteller, mit oder ohne Schutzheilige(n))
  • 61BB2(KEYSERE, Johanna de)11(+53) Johanna de Keysere (+halbfiguriges Porträt)
  • 11H(JOHN THE BAPTIST)11 Johannnes der Täufer; mögliche Attribute: Buch, Schilfkreuz, Taufgefäß, Honigwabe, Lamm, Stab - ein männlicher Heiliger als Patron, Beschützer, Fürsprecher
  • 11Q21 eine Person betet
  • 31A2522 gefaltete Hände

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

15.02.2018