Liegender Mann unter blühendem Baum, Paula Modersohn-Becker
Paula Modersohn-Becker
Liegender Mann unter blühendem Baum
en
Nach oben

Paula Modersohn-Becker

Liegender Mann unter blühendem Baum, 1903


Künstler
52 x 74 cm
Material und Technik
Öl auf Pappe
Inventarnummer
2214
Erwerbung
Erworben 2001 als Nachlass Werner Wirthle
Status
Ausgestellt, 1. Obergeschoss, Kunst der Moderne, Raum 11

Texte

Über das Werk

"Sie haßt das Conventionelle und fällt nun in den Fehler alles lieber eckig, häßlich, bizarr, hölzern zu machen. Die Farbe ist famos, aber die Form?", schrieb Otto Modersohn 1903 zu den Werken seiner Frau. Als dieses Gemälde entstand, war Paula Modersohn-Becker gerade aus Paris zurückgekehrt. Erfüllt von den neuen Eindrücken, schuf sie eine Arbeit voller Spannung zwischen Räumlichkeit und Fläche. Das einzige plastische Element ist der Baum, der sich von der Landschaft abhebt. Der darunter liegende Mann verschmilzt dagegen geradezu mit der Umgebung. Kein Wunder, dass die Worpsweder Künstlerkollegen mit Unverständnis reagierten.

Über die Erwerbung

Der Frankfurter Verleger und Geschäftsführer des Societäts-Verlages Werner Wirthle (1908-2001) war 20 Jahre lang Mitglied der Städel-Administration. Bereits in den 1920er-Jahren hatte er begonnen, seine Kunstsammlung aufzubauen. Besonders schätzte er die Skulptur der Moderne; seine Gemäldesammlung spiegelte die enge Freundschaft zu dem Maler Max Ackermann. Bereits zu Lebzeiten übergab er einzelne Werke. Per Testament vermachte er dem Städel seine vollständige Sammlung sowie sein erhebliches Vermögen.

Werkdaten

Werkinhalt

Forschung und Diskussion

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024