Leichnam in Grabnische, Meister von Frankfurt
Meister von Frankfurt
Leichnam in Grabnische
EN
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Meister von Frankfurt

Leichnam in Grabnische, 1500 – 1504


Maße
128,5 x 44,9 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz, oben im Viertelkreis geschlossen
Inventarnummer
715
Objektnummer
715E
Erwerbung
Erworben 1818
Status
Nicht ausgestellt

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Leichnam in Grabnische
Maler
Altar
Kreuzigungstriptychon mit den Stiftern Nikolaus Humbracht (gest. 1504) und Greda Brun, geb. Faut von Monsberg (gest. 1501)
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz, oben im Viertelkreis geschlossen
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet unterhalb der Nische und auf einem Schriftband [über beide Flügel]: * COGITA * MORI *; VOS * QVI * TRANCITIS * NOSTRE * MEMORES * ROGO * SITIS * QVOD * SVMVS * HOC * ERITIS * FVIMVS * * QVANDOQVE * QVOD * ESTIS *

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 1818

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
Sekundär
  • 48A9851 Band, Schriftrolle, Banderole (Ornament)
  • 22C Licht
  • 22C8 Schatten
Assoziativ
  • 23A44 die Vergänglichkeit der Zeit

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

31.03.2021