Kreuzigung Christi, Österreichisch, 15. Jahrhundert
Anonym
Kreuzigung Christi
Nach oben

Österreichisch, 15. Jahrhundert

Kreuzigung Christi, ca. 1480 – 1500


Blatt
280 x 197 mm
Material und Technik
Feder in Schwarz sowie Pinsel in Grau und Rot, weiß gehöht, auf Papier
Inventarnummer
624
Objektnummer
624 Z
Erwerbung
Alter Bestand der Sammlung des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main, 1862 inventarisiert
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Kreuzigung Christi
Zeichner
  • Österreichisch, 15. Jahrhundert;
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Schwarz sowie Pinsel in Grau und Rot, weiß gehöht, auf Papier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Verso Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Krüglein

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Alter Bestand der Sammlung des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main, 1862 inventarisiert

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament

Iconclass

Primär
  • 73D6 die Kreuzigung Christi: der Kreuzestod; Golgatha (Matthäus 27:45-58; Markus 15:33-45; Lukas 23:44-52; Johannes 19:25-38)
  • 73D62711 Longinus sticht in die Seite Christi; Stephaton gibt Christus den Schwamm mit Essig
  • 73D64 der gekreuzigte Christus mit verschiedenen Personen unter dem Kreuz
Sekundär
  • 73D625 die Umstehenden am Fuße des Kreuzes, unter ihnen Maria, Maria Magdalena und Johannes der Evangelist; Maria kann während einer Ohnmacht dargestellt sein

Forschung

Forschung

Alternative Zuschreibung
  • Österreichisch, 15. Jahrhundert; ? Zeichner; Passepartoutnotiz

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

26.04.2018