Kreuzabnahme nach einem im Weidenhof zu Frankfurt am Main zum Verkauf aufgestellten Gemälde, Nikolaus Hoff, nach Paolo Veronese
Nikolaus Hoff, Paolo Veronese
Kreuzabnahme nach einem im Weidenhof zu Frankfurt am Main zum Verkauf aufgestellten Gemälde
EN
Nach oben
Externe verwandte Werke

Vorlage

Paolo Veronese: Kreuzabnahme, ca. 1548-1549, Öl auf Leinwand. Museo di Castelvecchio, Verona

Nikolaus Hoff
nachPaolo Veronese

Kreuzabnahme nach einem im Weidenhof zu Frankfurt am Main zum Verkauf aufgestellten Gemälde, 1833


Blatt
572 x 488 mm
Darstellung
516 x 436 mm
Material und Technik
Schwarze Kreide, allseitige Einfassungslinie mit schwarzer Kreide, auf cremefarbenem Papier
Inventarnummer
6401
Objektnummer
6401 Z
Erwerbung
Erworben 1879 als Schenkung von Elisabeth Hoff aus dem Nachlass ihres Mannes
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Kreuzabnahme nach einem im Weidenhof zu Frankfurt am Main zum Verkauf aufgestellten Gemälde
Zeichner
Erfinder
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Schwarze Kreide, allseitige Einfassungslinie mit schwarzer Kreide, auf cremefarbenem Papier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert und datiert unten rechts (mit schwarzer Kreide): Joh. Nicolaus Hoff del. 1833; bezeichnet unten links: Paul Veronese pinx.
Nachträgliche Beschriftung
Verso unten mittig Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben 1879 als Schenkung von Elisabeth Hoff aus dem Nachlass ihres Mannes

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament

Iconclass

Primär
  • 73D72121 der Leichnam Christi wird von Maria (im Beisein anderer Personen) gestützt

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

19.02.2024