Jan Hus zu Konstanz, Carl Friedrich Lessing
Carl Friedrich Lessing
Jan Hus zu Konstanz
en
Nach oben
Verwandte Werke

Carl Friedrich Lessing

Jan Hus zu Konstanz, 1842


Künstler
308 x 455 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
901
Erwerbung
Erworben 1843
Status
Ausgestellt, 2. Obergeschoss, Alte Meister, Treppenhaus

Texte

Über das Werk

Dieses Gemälde polarisierte: Zwischen „Krone aller Gemälde“ und „gute Empfehlung für Motten und Wanzen“ wechselte das Urteil. Es zeigt den Prediger Jan Hus 1415 vor dem Konzil in Konstanz beim Verteidigen seiner Lehre. Die Heroisierung des religiösen Widerstands überstieg die Toleranz des ersten Städel-Direktors Philipp Veit. Erzürnt über den Ankauf des Gemäldes trat er zurück. Im politisch bewegten deutschen Vormärz (1815 – 1848) weckte Lessings Gemälde starke Emotionen. Viele sahen darin eine Vorahnung der revolutionären Ereignisse von 1848.

Audio & Video

  • Basisinformationen
    01:14
  • Fokus Frankfurt
    01:27
KunstIStück – Carl Friedrich Lessing: Johann Hus zu Konstanz
Sammlungshighlights des Städel Museums in unterhaltsamen und informativen Filmen – das sind die Kunst|Stücke. Entdecken Sie spannende Details zu Kunstwerken aus ungewöhnlichen Blickwinkeln in unter zwei Minuten. Carl Friedrich Lessing: Johann Hus zu Konstanz, 1842, Städel Museum, Frankfurt am Main. https://sammlung.staedelmuseum.de/de/werk/johann-hus-zu-konstanz#yt

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024