Jacks, Gordon Matta-Clark
Gordon Matta-Clark
Jacks
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen

Gordon Matta-Clark

Jacks, 1971


Einzelteil
51,0 x 99,0 cm
Material und Technik
Fotocollage, Kontaktabzüge
Inventarnummer
DZF 188
Erwerbung
DZ BANK Kunstsammlung im Städel Museum
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die Sequenz der Kontaktabzüge von Aufnahmen des aufgeschichteten Gerümpels unter der Brooklyn Bridge wirkt wie ein Krankheitsherd. Ein knappes Jahrzehnt nach Matta-Clarks Tod drehte Peter Greenaway den Film Der Bauch des Architekten als psychoanalytisch verrätselte Analogie zum körperlichen und sozialen Niedergang der Hauptfigur, die eine Ausstellung der Entwürfe des Revolutionsbaumeisters Étienne-Louis Boullée kuratiert. Dessen kugelförmiger Kenotaph für den Physiker Isaac Newton erscheint, bauchbezüglich, immer wieder als optisches Zitat. Auch bei Gordon Matta-Clark fällt eine verblüffende Übereinstimmung ins Auge. Bevor er 1978, im Alter von nur 35 Jahren, einem Krebsleiden erlag, nahm er operative Eingriffe in die zum Abriss verurteilte Architektur städtischer Häuser und Plätze vor. Motorsäge und Bohrer setzte er als chirurgische Instrumente für seine Cuttings durch Wände und Decken ein. Die Aktion unter der Brücke ist die dekonstruktive Vorwegnahme der konzeptuellen Einschnitte. Nach dem Abriss der Gebäude existieren diese zeitlich befristeten „Interventionen“ nur in der Fotografie.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Jacks (Originaltitel)
Titelübersetzung
Wagenheber
Fotograf
Teile
Jacks
Jacks
Jacks
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Fotocollage, Kontaktabzüge
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
DZ BANK Kunstsammlung im Städel Museum, Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn
Erwerbung
DZ BANK Kunstsammlung im Städel Museum

Werkinhalt

Iconclass

Primär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

15.02.2018