Interieur. Strandgade 30, Vilhelm Hammershøi
Vilhelm Hammershøi
Interieur. Strandgade 30
Nach oben

Vilhelm Hammershøi 1864 – 1916

Interieur. Strandgade 30, 1901


Maße
66,0 x 55,0 cm
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
2402
Erwerbung
Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V., erworben 2012 mit großzügiger Unterstützung von I. Biermann, Fritz P. Mayer, der Ernst Max von Grunelius-Stiftung sowie der Marguerite von Grunelius-Stiftung
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Kopenhagen, Strandgade 30 – hier liegt die Wohnung, die Vilhelm Hammershøi von 1898 bis 1909 mit seiner Frau Ida bewohnte. Puristische Interieurdarstellungen wie diese machen fast die Hälfte seines Œuvres aus. Räumlich exakt und mit grau abgemischten Farben malte der Dänische Künstler immer wieder Variationen des spärlich eingerichteten Appartements. Häufig ist wie hier eine Rückenansicht Idas zu sehen. Eingekesselt von den offenen Türen wird sie wie ein Gegenstand exakt in der Bildmitte im Nebenraum fixiert. Es ist ein Spiel von heimlich und unheimlich, das den Reiz von Hammershøis Arbeiten bis heute ausmacht.

Audio

  • 01:12
    Basisinformationen
  • 02:03
    Highlights im Städel

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Technik
Material
Beschriftung zum Zeitpunkt der Herstellung
Monogrammiert unten rechts: V H

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V., erworben 2012 mit großzügiger Unterstützung von I. Biermann, Fritz P. Mayer, der Ernst Max von Grunelius-Stiftung sowie der Marguerite von Grunelius-Stiftung

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen
Assoziierte Personen und Institutionen

IconClass

Primär
Sekundär

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

23.10.2017