Häuserstudie (Nizza in Frankfurt), Max Beckmann
Max Beckmann
Häuserstudie (Nizza in Frankfurt)
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen
Verwandte Werke

Ausführung

Max Beckmann: Das Nizza in Frankfurt am Main, 1921, Öl auf Leinwand, 100,1 x 65,3 cm. Inv. Nr. 1737, Kunstmuseum Basel

Max Beckmann

Häuserstudie (Nizza in Frankfurt), 1921


Blatt
378 x 302 mm
Material und Technik
Bleistift auf Papier
Inventarnummer
16340
Objektnummer
16340 Z
Erwerbung
Erworben 1983 als Schenkung von Hanns Swarzenski an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Häuserstudie (Nizza in Frankfurt)
Zeichner
Verso
Porträt von Georg Swarzenski
Entstehungsort
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Bleistift auf Papier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert, datiert und bezeichnet unten rechts (mit Bleistift): Beckmann / F. 1921
Nachträgliche Beschriftung
Verso unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Werkverzeichnis
  • Wiese 1978.220.472

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Erwerbung
Erworben 1983 als Schenkung von Hanns Swarzenski an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung

Iconclass

Primär
  • 41A31 Fassade (eines Hauses oder Gebäudes)
  • 25I141(+1) Straße (+ Stadt(ansicht) mit (Staffage-)Figuren)
  • 61E(FRANKFURT) Namen von Städten und Dörfern (FRANKFURT)

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019