Flémaller Tafeln: Heilige Veronika, Stillende Gottesmutter, Gnadenstuhl, Meister von Flémalle, Robert Campin  Werkstatt
Meister von Flémalle und Robert Campin
Flémaller Tafeln: Heilige Veronika, Stillende Gottesmutter, Gnadenstuhl
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen

Meister von Flémalle
Robert Campin Werkstatt

Flémaller Tafeln: Heilige Veronika, Stillende Gottesmutter, Gnadenstuhl, ca. 1428 – 1430


Stillende Gottesmutter
160,2 x 68,2 x 1,3 cm
Heilige Veronika
151,8 x 61,0 x 0,4 cm
Gnadenstuhl
148,7 x 61,0 x 1,1 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz
Inventarnummer
939; 939A; 939B
Erwerbung
Erworben 1849
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die Tafeln zählen zu den bedeutendsten und zugleich rätselhaftesten Werken der frühen niederländischen Malerei. Sie waren Teile eines Wandelaltars und wurden nach ihrem vermeintlichen Herkunftsort im belgischen Maastal zunächst dem „Meister von Flémalle“ zugewiesen. Doch deutliche Unterschiede zwischen den drei Bildern schließen die Zuschreibung an eine einzige Künstlerhand aus. Als sicher gilt heute, dass sie in der Werkstatt des Malers Robert Campin in Tournai entstanden, in der um 1430 auch Rogier van der Weyden tätig war. Die genaue Händescheidung ist bis heute umstritten.

Audio & Video

  • 01:40
    Basisinformationen
  • 02:02
    Fokus Kunstgeschichte

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Flémaller Tafeln: Heilige Veronika, Stillende Gottesmutter, Gnadenstuhl
Maler
Flügel Innenseite
Stillende Gottesmutter
Heilige Veronika
Flügel Außenseite
Gnadenstuhl
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1849

Werkinhalt

Iconclass

Primär
  • 11FF4122 Maria, stehend (oder in halber Größe), das Christuskind auf ihrem Arm sitzend (Christus zur Linken Marias) - FF - das Christuskind zur Rechten Marias
  • 11B3232 Gottvater, stehend oder sitzend, hält den toten Christus: Pitié-de-Notre-Seigneur, Not Gottes
  • 11E1 der Heilige Geist als Taube (in Flammen) dargestellt
  • 11FF41231 Galaktotrophousa als Darstellungsform der Madonna - FF - das Christuskind zur Rechten Marias
  • 11HH(VERONICA) Veronika; mögliche Attribute: Sudarium bzw. Schweißtuch (Schleier mit dem Bildnis Christi)
  • 11D3121 Vera Icon, von Veronika hochgehalten
  • 22C311 Nimbus, Heiligenschein (als Strahlen, die von Personen ausgehen)
  • 31AA2311(+1) Kontrapost; Standbein und Spielbein - AA - weibliche Figur (+ Vorderansicht)
Sekundär
  • 11F726 das Christuskind wird gestillt oder soll gestillt werden, wenn z.B. Maria ihre Brust entblößt (in Madonnendarstellungen)
  • 41D21 Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt
  • 41D2653 Saum, Band, Borte
  • 41A41 Wandverkleidungen
  • 25FF Fabeltiere (manchmal fälschlich: Grotesken); Ripa: Mostri
  • 25F3(+15) Vögel (+ ornamentale Darstellungen von Tieren)
  • 48AA9831 Ornamente in Form von Laubwerk, Ranken, Zweigen - AA - stilisiert
  • 25H17 Wiese, Weideland
  • 48C168(NICHE) andere architektonische Details (NICHE)
  • 48C24(+3511) Skulptur, Reproduktion einer Skulptur (+ Grisaille)

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

05.11.2018