Die Schere, Bruno Goller
Bruno Goller
Die Schere
EN
Nach oben

Bruno Goller

Die Schere, 1968


Maße
140,0 x 170,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
2452
Erwerbung
Erworben 2015 als Schenkung von Michael und Karin Thoma zum 200. Jubiläum des Städel
Status
Ausgestellt, Untergeschoss, Gegenwartskunst

Texte

Über das Werk

Die Erinnerungen an die Waren im Putzmachergeschäft seiner Eltern sind dominierendes Motiv in Bruno Gollers Gemälden. Die Schere, eigentlich nüchterner Gebrauchsgegenstand, entspringt gleichwohl einem häuslich-intimen Kontext, ist dabei aber ebenfalls Objekt persönlicher Erfahrungen. Goller malt „Typen“ zwischen individuellem Objekt und abstrakter Idee: Die Schere ist nur andeutungsweise plastisch und ohne spezifische Details ausgeführt. In den umgebenden Bildraum sind ornamentale Elemente aus dem realen Umfeld des Gegenstands integriert: Die weißen Stuhllehnen im oberen Drittel und eine Reihe von drei Hüten unten bilden die Klammer für eine mit Knöpfen und ändern gefüllte Schublade, aus der die Schere monumental hervortritt. Die Bildflächen wirken dabei ausgeschnitten, flächig und geben unterschiedliche Größenverhältnisse und Perspektiven wieder. So ist die Schere auch sinnbildlich für die dem Gemälde zugrunde liegende kompositorische Strategie. 1953 erlangte Goller eine Professur für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf und unterrichtete wichtige zeitgenössische Maler wie Blinky Palermo und Konrad Klapheck.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die Schere (Originaltitel)
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Bruno-Goller-Archiv
Erwerbung
Erworben 2015 als Schenkung von Michael und Karin Thoma zum 200. Jubiläum des Städel

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 41E Stillleben mit verschiedenartigen Gegenständen
  • 47D8(SCISSORS) Werkzeuge, Hilfsmittel, Geräte für Gewerbe und Industrie: Schere
  • 49D34 Viereck (in der Planimetrie, Geometrie)
  • 49D342(RECTANGLE) regelmäßiges Viereck: Rechteck
  • 49D36 Kreis (in der Planimetrie, Geometrie)
Assoziativ

Forschung und Diskussion

Konservierung und Restaurierung

Zu diesem Werk liegt ein kunsttechnologischer Befund bzw. eine Dokumentation zu Konservierung und Restaurierung vor. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an .

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

25.08.2020