Die Kreuzabnahme, Federico Barocci
Federico Barocci
Die Kreuzabnahme
EN
Nach oben

Federico Barocci

Die Kreuzabnahme


Blatt
max. 227 x 136 mm
Passepartout
523 x 348 mm
Material und Technik
Feder in Braun über schwarzer Kreide, graubraun laviert, weiß gehöht, auf Vergépapier, altmontiert auf blauem, mit Goldrahmung und Namenskartusche versehenem Passepartout der Sammlung Pierre-Jean Mariett
Inventarnummer
487
Objektnummer
487 Z
Erwerbung
Erworben möglicherweise 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die Kreuzabnahme
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Braun über schwarzer Kreide, graubraun laviert, weiß gehöht, auf Vergépapier, altmontiert auf blauem, mit Goldrahmung und Namenskartusche versehenem Passepartout der Sammlung Pierre-Jean Mariett
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Bezeichnet auf dem Montierungsbogen mittig unterhalb der Zeichnung (mit der Feder in Schwarzbraun): Celeberrimæ apud Perusinos Tabulæ miranda præcogitatio; darunter mittig in der Kartusche: FRED. BAROCCII / opus insigne
Unten rechts Stempel der Sammlung Pierre-Jean Mariette, Paris (Lugt 2097); verso auf dem Montierungsbogen unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben möglicherweise 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament, Markus 15,42–47
  • Bibel, Neues Testament, Lukas 23,50–56
  • Bibel, Neues Testament, Johannes 19,38–40

Iconclass

Primär
  • 73D711 Christus wird vom Kreuz abgenommen (ein Arm ist noch ans Kreuz genagelt)
  • 73D625 die Umstehenden am Fuße des Kreuzes, unter ihnen Maria, Maria Magdalena und Johannes der Evangelist; Maria kann während einer Ohnmacht dargestellt sein

Bezug zu anderen Werken

  • Bildelemente

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

19.02.2024