Die Auffindung des Moses, Peter Paul Rubens
Peter Paul Rubens
Die Auffindung des Moses
EN
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen
Externe verwandte Werke

Vorlage

Giulio Romano: Die Auffindung des Moses, Fresko, Palazzo Apostolico, Musei Vaticani, Loggien, Città del Vaticano, Rom

Paolo Veronese: Die Auffindung des Moses, ca. 1581/1582, Öl auf Leinwand, 178 x 277 cm. Inv. Nr. 229, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister

Peter Paul Rubens

Die Auffindung des Moses, 1611 – 1614


Blatt
169 x 290 mm
Material und Technik
Feder und Pinsel in Braun über Metallstift, braun laviert, mit Deckweiß übergangen, auf geripptem Büttenpapier
Inventarnummer
2991
Objektnummer
2991 Z
Erwerbung
Alter Bestand, 1862 inventarisiert
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die Auffindung des Moses
Zeichner
Verso
Heiliger Christophorus
Entstehungsort
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder und Pinsel in Braun über Metallstift, braun laviert, mit Deckweiß übergangen, auf geripptem Büttenpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Verso oben rechts Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Kreissegment [Fragment]
Werkverzeichnis
  • Burchard/d'Hulst 1963.76.44

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Alter Bestand, 1862 inventarisiert

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Altes Testament, Exodus 1,15-2,10

Iconclass

Primär
  • 71E1124 die Auffindung des Moses: die Tochter des Pharao kommt mit ihren Begleiterinnen zum Ufer des Nil, um zu baden, und entdeckt Moses, der auf dem Wasser treibt
  • 31D111 die Lebensalter des Menschen: Säugling, Baby

Forschung und Diskussion

Forschung

Historische Zuschreibung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

31.03.2021